Freitag, Januar 15, 2021

Förderung für private E-Ladestationen durch KfW Bank

Politik

Regionalverband fördert Projekt BARIŞ in Völklingen-Wehrden

Der Regionalverband Saarbrücken hat gemeinsam mit der Arbeitskammer des Saarlandes einen Vertrag mit dem gemeinnützigen Verein „BARIŞ – Leben und Lernen“ über die Förderung dessen sozialraumorientierten Angebots in Völklingen abgeschlossen.

AfD kritisiert Stadt Saarbrücken wegen fehlendem Mietvertrag

Bernd Georg Krämer, AfD- Fraktionsvorsitzender im Stadtrat von Saarbrücken, bemängelt, dass der Hauptmieter des Ludwigsparkstadions, der 1. FC Saarbrücken,...

Kick-off für Fortschreibung des Radverkehrsplanes Saarland

Ein flächendeckendes Radwegenetz im Saarland zu schaffen, das nicht nur den touristischen Radverkehr, sondern vor allem auch den Alltagsradverkehr...

Saarbrücken. Die Stadtverwaltung Saarbrücken macht darauf aufmerksam, dass bei der KfW Bank Anträge auf eine staatliche Förderung von privaten E-Ladestationen gestellt werden können.

Pro Ladepunkt gibt es 900 Euro Zuschuss. Sowohl Eigenheim-Besitzer als auch Mieter und Vermieter können die Förderung in Anspruch nehmen. Das KfW-Förderprogramm umfasst ein Volumen von 200 Millionen Euro. Es ist Teil des vom Bundeskabinett beschlossenen „Masterplan Ladeinfrastruktur“.

Bürgermeisterin Barbara Meyer-Gluche: „Wir begrüßen ausdrücklich die Förderung privater Ladeinfrastruktur durch das Bundesverkehrsministerium, um damit eine wichtige Grundlage für die größere Akzeptanz der klimafreundlichen E-Mobilität bei den Bürgerinnen und Bürgern zu schaffen.“ Die Landeshauptstadt setzt auf dem Weg hin zu einem umweltfreundlicheren Verkehr in Saarbrücken ebenfalls auf E-Mobilität. Dazu zählt auch der Ausbau von E-Ladesäulen. Ziel ist es, bis Ende 2021 in der Landeshauptstadt rund 150 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge im öffentlichen Raum zu schaffen.

Eine Liste der förderfähigen Ladestationen gibt es online unter kfw.de/440-Ladestation. Auf der Webseite der KfW Bank stehen außerdem im Bereich „Förderprodukte“ Informationen zu den Rahmenbedingungen für eine Förderung zur Verfügung.

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband fördert Projekt BARIŞ in Völklingen-Wehrden

Der Regionalverband Saarbrücken hat gemeinsam mit der Arbeitskammer des Saarlandes einen Vertrag mit dem gemeinnützigen Verein „BARIŞ – Leben und Lernen“ über die Förderung dessen sozialraumorientierten Angebots in Völklingen abgeschlossen.
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung