Donnerstag, Mai 26, 2022
- Werbung -
StartPanoramaFür die Gesundheit und ein gutes Klima: Saarbrücken radelt beim „Stadtradeln“ um die...

Für die Gesundheit und ein gutes Klima: Saarbrücken radelt beim „Stadtradeln“ um die Wette 

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Die Landeshauptstadt Saarbrücken nimmt dieses Jahr zum siebten Mal an der internationalen Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnis teil. Sie findet im Saarland von Sonntag, 15. Mai, bis Samstag, 4. Juni, statt. Saarbrücken ist dieses Jahr der ausgewählte Standort für die internationale Preisverleihung des Klima-Bündnis. 

Alle können beim „Stadtradeln“ mitmachen 
Alle, die in Saarbrücken wohnen, arbeiten, in einem Verein sind, eine (Hoch-)Schule besuchen oder einem Kommunalparlament angehören, sind eingeladen, drei Wochen lang möglichst viele Fahrradkilometer für den Klimaschutz zu sammeln. 

Oberbürgermeister Uwe Conradt: „Wir sind dabei, den Radverkehr in der Landeshauptstadt weiter zu stärken. Es tut der Stadt gut, wenn mehr Menschen aufs Rad umsteigen. Und die Radfahrerinnen und Radfahrer tun gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit. Das ‚Stadtradeln‘ bietet einen spielerischen Anlass, mehr Wege als sonst mit dem Rad zurückzulegen. Vielleicht wird das dann später auch im eigenen Alltag zur Gewohnheit. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß beim Radeln.“

Bürgermeisterin Barbara Meyer: „Ich freue mich sehr, dass schon jetzt so viele Teams und Menschen angemeldet sind. ‚Stadtradeln‘ ist eine wichtige Kampagne, um das Radfahren ins Bewusstsein zu rücken und mehr Menschen auf die klimafreundliche, preiswerte, stadtverträgliche und gesunde Fortbewegungsart Radfahren zu bekommen. Das ist uns durch die steigende Teilnehmendenzahl von Jahr zu Jahr gelungen.“

Die Anmeldungen laufen über die Website www.stadtradeln.de. Wer mitmachen möchte, kann sich entweder einem Team anschließen oder selbst eines gründen. Das „Stadtradeln“ in Saarbrücken wird gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Klima, Mobilität, Agrar und Verbraucherschutz des Saarlandes. Die Landeshauptstadt und das Ministerium werden besonders engagierte Teams in verschiedenen Kategorien mit Preisen auszeichnen.

„Anradeln“ mit Tobias Raab am 15. Mai

Am Sonntag, 15. Mai, lädt die Landeshauptstadt ab 14 Uhr zum „Anradeln“ mit dem Dezernenten für Wirtschaft, Soziales und Digitalisierung, Tobias Raab, ein. Startpunkt der etwa zehn Kilometer langen einfachen Radtour, die sich für die ganze Familie eignet, ist der Schillerplatz hinter dem Staatstheater. Die Tour führt hauptsächlich über Radwege und endet im Deutsch-Französischen Garten an der Konzertmuschel. Alle sind herzlich eingeladen, Tobias Raab zu begleiten und Kilometer für die Saarbrücker „Stadtradeln“-Kampagne zu sammeln.

Schülerinnen und Schüler 
Zeitgleich mit dem „Stadtradeln“ findet wieder die Kampagne „Schulradeln“ statt. Schulen im Saarland treten in einer eigenen Kategorie an und setzen sich mit der Teilnahme am Wettbewerb ebenfalls für mehr Klimaschutz ein. Ziel der Aktion „Schulradeln“ ist es, verstärkt junge Menschen frühzeitig fürs Radfahren zu begeistern. Es tut den Kindern gut, ist förderlich für die Gesundheit und trainiert die Muskeln, die Aufmerksamkeit und das Selbstbewusstsein.

Kilometer bequem online melden 
Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktion mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann in den Online-Radelkalender auf www.stadtradeln.deoder direkt über die „Stadtradeln“-App eingetragen werden. Die App erleichtert die Erfassung der zurückgelegten Strecken und hilft den Kommunen, den Bedarf an Radinfrastruktur zu ermitteln und diesen in die weitere Stadtplanung mit aufzunehmen. Dafür werden anonymisiert alle über die App aufgezeichneten Wege aufsummiert und die zusammengeführten Daten der Verkehrsplanung der jeweiligen Kommunen beziehungsweise der Kreise zur Verfügung gestellt. So lässt sich die Bedeutung bestimmter Strecken für den Radverkehr aufzeigen. Die „Stadtradeln“-App ist für Android und IOS im jeweiligen App Store kostenlos.

Verbesserungen im Radwegnetz über das Portal RADar! melden 
Über das Meldeportal RADar! können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Kommunalverwaltung während der Aktion per Smartphone oder übers Internet auf störende oder gefährliche Stellen auf Radwegen aufmerksam machen oder positive Rückmeldungen geben.

Quelle: Landeshauptstadt Saarbrücken

- Werbung -

Aktuelle Beiträge