Mittwoch, März 3, 2021

Gemeinde Eppelborn erhält einen Zuwendung aus dem ELER-Programm in Hohe von 55.633,50 € zum Umbau des Mehrgenerationentreffs in Wiesbach

Politik

Luksic: Saarland und Moselle brauchen mehr Impfdosen und gemeinsame Teststrategie

 Der saarländische Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic, Mitglied der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung, kritisiert die mangelnden Koordinierung beim neuen Grenzregime und fordert für...

Spaniol: Regierung muss dringend Öffnungsplan beschließen und vorlegen

„Es hat sich heute bestätigt: Der Streit zwischen CDU und SPD über die Schulöffnungen dauert an. In der Landesregierung...

Wieder Wirbel um Kirkeler Wasser?

Die CDU fordert Aufklärung zu möglichen neuen Industrieflächen  Kirkel. Die CDU Kirkel fordert Aufklärung über mögliche Neuplanungen von Industrieflächen im...

Als damalige Ortsvorsteherin von Wiesbach und heutige Bürgermeisterin hat Birgit Müller-Closset mit einem motivierten Organisationsteam den MEGA-Treff 2011 ins Leben gerufen. Als Teil des Melanie-Projektes von der Agentur ländlicher Raum, war das Projekt Mehrgenerationentreff mit dem Ziel gestartet, alle Bürger von Wiesbach anzusprechen und deren Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern. Zu den angebotenen Aktivitäten des MEGA-Treffs zählen kostenlose EDV-Kurse für Senioren, sportliche Aktivitäten, kulturelle Angebote, Film- und Themenabende u.v.m. Zudem lädt das Organisationsteam alle zwei Wochen zu einem reichhaltigen Frühstück in den oberen Schankraum der Wiesbachhalle ein, an dem alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Eppelborn teilnehmen können, also nicht nur Bürger aus Wiesbach. Die Zutaten stammen aus Wiesbach und der Region und werden vor Ort von den Mitgliedern des Orga-Teams frisch zubereitet. Zwischen Essen und eifriger Kommunikation erhält man stets Informationen über das neueste Dorfgeschehen.

Am vergangenen Dienstag konnte Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset von Umwelt Staatssekretär Roland Krämer beim Mehrgenerationenfrühstück in Wiesbach eine Zuwendung in Höhe von 55.633,50 € aus Mitteln der EU, des Bundes und des Landes im Rahmen des Zuschussprogramms ELER entgegen nehmen. Mit der Zuwendung kann die Gemeinde Eppelborn den oberen Schankraum der Wiesbachhalle zu einer generationsübergreifenden Begegnungsstätte ausbauen. Vorgesehen sind die Sanierung des Gastraums und der Küche sowie die behindertengerechte Umgestaltung der vorhandenen Toilettenanlage im Zugangsbereich der Mehrzweckhalle mit einem Investitionsvolumen von rund 90.000 €.

Die demografische Entwicklung führt dazu, dass die Menschen immer älter werden und die veränderten, gesellschaftlichen Strukturen neue Wege erfordern, betonte die Rathauschefin. Umso mehr freut sie sich, dass es der Gemeinde Eppelborn mit der Zuwendung ermöglicht wird, mit den Umbaumaßnahmen die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger vor Ort weiter zu erhalten und zu verbessern.

Regionalverband Saarbrücken

Stadtrat legt Grundstein für Erweiterung der Fußgängerzone am St. Johanner Markt

Die Jamaika-Koalition im Stadtrat begrüßt das Vorhaben, die Fußgängerzone am St. Johanner Markt zu erweitern. Heute hat der Stadtrat...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung