Dienstag, März 2, 2021

Hessen unter sich: KSV Hessen Kassel – TSV Steinbach Haiger

Politik

Runder Tisch zu kommunalen Ordnungsdiensten liefert Stimmungsbild

Mehrheitliche Zustimmung zu Vorschlägen der Landtagsfraktion Detailliert und sachlich wurden in der vergangenen Woche die Vorschläge der CDU-Landtagsfraktion zum kommunalen...

CDU Wiesbach: Ein Zebrastreifen vor dem Landheim ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig

Die CDU Wiesbach will einen aus Gründen der Verkehrssicherheit einen Zebrastreifen auf Höhe des Landheims – wie auf der...

Saarbrücker Grüne schlagen Meyer-Gluche als Landesvorsitzende vor

 Vor dem Hintergrund des Rückzugs von Markus Tressel aus dem Landesvorstand schlagen die OV-Vorsitzenden Yvonne Brück und Tim Vollmer...

Es geht aktuell Schlag auf Schlag in der Fußball-Regionalliga Südwest. Am Mittwoch erst waren die Teams vom KSV Hessen Kassel und TSV Steinbach Haiger jeweils auswärts im Einsatz, am Samstag, dem 23. Januar 2021, treffen sich die beiden hessischen Vereine im Auestadion in Kassel. Anstoß der Begegnung ist um 14 Uhr.


Das sagt Adrian Alipour
„Hessen Kassel hat eine sehr erfahrene Truppe, gespickt mit vielen guten Technikern und ausgestattet mit einer extremen Wucht sowie einer guten Ballbehauptung in der Offensive. Viele Spieler fühlen sich auf engem Raum sehr wohl und suchen und finden auch immer wieder spielerische Lösungen. Auch bei Standardsituationen ist Kassel sehr gefährlich. Natürlich haben wir aber auch Ansätze entdeckt, wo sie verwundbar sind. Dementsprechend haben wir verschiedene Matchpläne ausgearbeitet. Wir haben den Anspruch, unseren Tabellenplatz zu behaupten und fahren nach Kassel, um zu gewinnen. Wir haben das Stadtallendorf-Spiel aufgearbeitet und wissen, dass da nicht alles bestens war. Aber – und das ist das, was zählt: Das Ergebnis war top.“    


Die Situation beim TSV Steinbach Haiger
Mit einem knappen 1:0-Erfolg beim TSV Eintracht Stadtallendorf sind die Mannen vom Haarwasen an die Tabellenspitze geklettert. Es war ein Arbeitssieg. Ohne Glanz und Gloria, dafür aber mit großer Effizienz setzte sich der Hessenpokalsieger von 2020 beim aufopferungsvoll kämpfenden Ligaschlusslicht durch. Den Steinbachern macht derzeit die personelle Lage zu schaffen. Kein Team der Südwest-Staffel ist aktuell derart personell gebeutelt wie die Truppe von Trainer Adrian Alipour. Benjamin Kirchhoff sah zudem die fünfte Gelbe Karte und fehlt in Kassel. Dagegen kehrt Philipp Hanke in den Kader zurück. David Haider Kamm Al-Azzawe wurde in Stadtallendorf eingewechselt und steht am Samstag in Kassel ebenfalls zur Verfügung. Neben Kirchhoff fallen Sascha Wenninger (Hüftverletzung), Florian Bichler (Innenbandriss), Tino Bradara (Kreuzbandriss), Dennis Wegner (Knorpelschaden im Knie), Michael Schüler (Knieverletzung), Raphael Koczor (Zehenverletzung), Matay Birol (Kahnbeinbruch), Gian Maria Olizzo (Mittelfußbruch), Ko Sawada (fehlende Spielgenehmigung & Anriss Außenband im Sprunggelenk), Sören Eismann und Manuel Hoffmann (beide auf behördliche Anordnung hin in Quarantäne) für die Partie im Auestadion aus.


Die Situation beim KSV Hessen Kassel
Mit 21 Punkten aus 18 Spielen befindet sich der Aufsteiger knapp über dem Strich. Nur noch einen Zähler beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge. Nach der 0:2-Niederlage des KSV bei der TSG Balingen sind die Nordhessen seit drei Spielen ohne eigenen Sieg. Erst einen Zähler konnte die Elf von Cheftrainer Tobias Damm im Kalenderjahr 2021 einfahren. Torjäger Sebastian Scheer traf dabei jedoch doppelt. Kapitän Frederic Brill fällt derzeit mit Knieproblemen aus. Jon Mogge und Brian Schwechel mussten zuletzt nach Operationen zuschauen. Dafür kehren Ingmar Merle und Alban Meha nach Sperren zurück in den Kader. Sergej Evljuskin fehlte zuletzt berufsbedingt, sollte am Samstag jedoch wieder zur Verfügung stehen.


Der direkte Vergleich
Wichtigstes bisheriges Duell war das Hessenpokal-Endspiel 2018. In Stadtallendorf gewann der TSV Steinbach Haiger mit 2:0 gegen den KSV Hessen Kassel und sicherte sich so den ersten Hessenpokal-Erfolg der Vereinsgeschichte. Es war bisher auch der einzige Sieg der Steinbacher gegen den Ex-Zweitligisten in neun Vergleichen. Vier Mal gewann der KSV, vier Partien endeten remis. Die 18:8 Treffer lassen sich vor allem auf zwei hohe Heimsiegen der Kasselaner in den ersten beiden Regionalliga-Spielzeiten des TSV Steinbach Haiger zurückführen.

Die Schiedsrichter
Das Spiel steht unter der Leitung von Manuel Bergmann aus Oberschwaben und seinen Assistenten Alexander Rösch und Kevin Popp. Den TSV Steinbach Haiger hat Bergmann bereits fünf Mal gepfiffen. Bei vier Spielen des KSV Hessen war der Laupheimer im Einsatz.

Der Livestream
Das Portal Sporttotal.tv überträgt das Hessenduell live aus dem Auestadion. Der kostenlose Link zur automatischen Kamera lautet: https://sporttotal.tv/maefe20d01

Regionalverband Saarbrücken

Baustelle in Bildstock

L 262 - Beseitigung von Straßenschäden in der Ortsdurchfahrt Bildstock Von Mittwoch, den 03. März 2021, ab 08:00 Uhr, bis...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung