Dienstag, Mai 11, 2021

Inzidenz bleibt im Regionalverband wohl unter 165

Politik

17 neue bestätigte Coronafälle

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 17 neue Coronafälle (Stand 03. Mai, 16 Uhr). Die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner wird damit nach internen Berechnungen auf 160,4 sinken. Maßgeblich für die weiteren Maßnahmen sind jedoch die Zahlen, die vom RKI am Folgetag veröffentlicht werden. Diese können aus unterschiedlichen Gründen leicht von den internen Berechnungen abweichen.

Aktuelle Entwicklung und Folgen des Inzidenz-Wertes auf Bundes-Notbremse

Für den heutigen Tag lag die vom RKI ausgewiesene 7-Tage-Inzidenz für den Regionalverband bei 164. Damit lag der Wert unter der Schwelle von 165. Bis Lockerungen in Kraft treten können, bedarf es allerdings einer Unterschreitung der 165er-Marke an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen – dieser Montags-Wert war der erste, für Morgen erwartet der Regionalverband den zweiten Werktag infolge unter 165. Seit Montag gilt: Schulen und Kitas sowie die Kindertagespflege im Regionalverband Saarbrücken stellen auf Distanzunterricht und Notbetreuung um. Ausnahmeregelungen gibt es für Förderschulen und Abschlussklassen. Weiterführende Informationen unter corona.saarland.de/schule-faq.

57 Personen konnten heute als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden. Somit sind aktuell 1.076 Menschen im Regionalverband mit dem Coronavirus infiziert. Davon leben 679 in Saarbrücken, 151 in Völklingen, 48 in Riegelsberg, 40 in Heusweiler, 34 in Sulzbach, jeweils 32 in Quierschied und in Püttlingen, jeweils 22 in Großrosseln und in Kleinblittersdorf und 16 in Friedrichsthal. Bei sieben der in den vergangenen Tagen positiv getesteten Personen aus dem Regionalverband wurde eine Mutation festgestellt, darunter einmal die südafrikanische/brasilianische Variante. Insgesamt wurde auf dem Gebiet des Regionalverbands Saarbrücken bislang 2.032 Mal die britische und 188 Mal die südafrikanische/brasilianische Variante nachgewiesen. Eine indische Virus-Variante wurde dem Regionalverband durch eine Zuordnung der Hauptmeldeadresse der erkrankten Person zugeteilt.

Insgesamt liegen im Regionalverband 14.452 bestätigte Fälle vor, die seit Beginn der Pandemie positiv getestet wurden. Davon entfallen 8.120 auf die Landeshauptstadt und 6.332 auf die neun Städte und Gemeinden im Umland. Als genesen gelten 12.915 Personen. Die Anzahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen, liegt bei 461.

Kontakt und weitere Informationen

Das Gesundheitsamt des Regionalverbands hat ein Info-Telefon eingerichtet. Sie erreichen es unter der Nummer 0681 506-5305 montags bis freitags zwischen 8 und 15 Uhr. Weitere Infos unter www.regionalverband.de/corona.

Verteilung der Erkrankungsfälle auf die zehn Städte und Gemeinden:

Stadt/GemeindeFälle summiertAktuell Infizierte
Friedrichsthal30816
Großrosseln30322
Heusweiler68940
Kleinblittersdorf61422
Püttlingen70632
Quierschied48132
Riegelsberg59748
Saarbrücken8120679
Sulzbach56234
Völklingen2072151
Summe144521076

Regionalverband Saarbrücken

Saarbrücken verhängt Alkoholverbot auf beliebten öffentlichen Plätzen

Sonderregelung für das verlängerte Wochenende – Landeshauptstadt verlängert Maskenpflicht in Kaltenbachstraße Wegen des hohen Besucheraufkommens und zum Schutz der Bürgerinnen...
- Anzeige -