Freitag, Juni 18, 2021

Jagdwilderei im Waldgebiet zwischen Unterer und Oberer Mäusbach

Politik

Die Polizei informiert:

St. Ingbert (ots) – In der Zeit vom 20.10.2020 12:00 Uhr bis zum 22.10.2020
15:00 Uhr wurde im Waldgebiet zwischen der Unteren und Oberen Mäusbach in St.
Ingbert Mitte mehrere Wildtiere erlegt. Durch den zuständigen Jagdpächter kann
ausgeschlossen werden, dass es sich hierbei um eine genehmigte bzw. berechtigte
Jagdausübung gehandelt hat. An der Auffindeörtlichkeit wurden teilweise noch
Überreste der verendeten Tiere festgestellt. Insgesamt wurden 7 Rehe und 1
Wildschwein erlegt.

Die Polizei geht zum jetzigen Ermittlungsstand von Jagdwilderei aus.

Zeugen die in diesem Waldgebiet verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge
wahrgenommen haben, werden gebeten sich mit der örtlich zuständigen Dienststelle
unter der Telefonnummer 06894/1090 in Verbindung zu setzen.

Regionalverband Saarbrücken

Sechs neue Coronafälle im Regionalverband

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute sechs neue Coronafälle (Stand 17. Juni, 16 Uhr). Die Anzahl der in den...
- Anzeige -