StartSportRegionalliga SüdwestKickers starten gegen Verfolger Ulm ins neue Fußballjahr

Kickers starten gegen Verfolger Ulm ins neue Fußballjahr

WERBUNG

https://www.cgi-immobilien.eu/
<"a href=https://www.cgi-immobilien.eu/">https://www.cgi-immobilien.eu/
https://www.cgi-immobilien.eu/

Zu ihrem ersten Punktspiel im Jahr 2019 empfangen die Offenbacher Kickers am 21. Spieltag der Regionalliga Südwest die Mannschaft des SSV Ulm 1846 Fußball. Spielbeginn im Sparda-Bank-Hessen-Stadion ist am Samstag um 14 Uhr.

Nach zuletzt drei Siegen in Folge vor der Winterpause sind die Kickers mit 36 Punkten Tabellenvierter. Die Gäste vom SSV Ulm haben ebenfalls 36 Zähler auf der Habenseite und stehen nur wegen des schlechteren Torverhältnisses einen Rang hinter dem OFC.

In der Hinrunde unterlagen die Kickers beim SSV Ulm vor 2.481 Zuschauern im Donaustadion nur knapp. Jake Hirst erzielte am 10. August 2018 in der 79. Minute den Offenbacher Anschlusstreffer zum Endstand von 2:1.

Daniel Steuernagel (OFC-Cheftrainer):

·        Wir hatten eine sehr gute Vorbereitung und wir sind bereits sehr auf unser Heimspiel gegen Ulm fokussiert. Wir freuen uns auf unser erstes Heimspiel und brauchen unsere Zuschauer, um wirklich sehr starke Ulmer hinter uns zu lassen.

Sead Mehic (OFC-Sportdirektor)

·        Die Jungs haben sechs Wochen lang gut gearbeitet, wir sind gut vorbereitet und mir ist nicht bange. Wir freuen uns auf das Match gegen unseren Verfolger Ulm. 

·        Viel Spaß haben wir mit Moritz Reinhard. In guten 90 Minuten hat er fünf Tore gegen ernstzunehmende Regionalligisten gemacht.

Leider hat sich unser Neuzugang Matias Pyysalo hat sich leider schwer verletzt. Eine Syndesmoseband-Verletzung zwingt ihn zum Pausieren. Er steht bis auf weiteres nicht zur Verfügung

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge

Immer frisch informiert sein mit dem FCS-Newsletter von saarnews!
Regelmäßig alle News rund um den größten Verein des Saarlandes.

fcs@saarnews.com