Dienstag, Januar 19, 2021

Mehrere Einsätze durch “Schneetouristen” im Nordsaarland

Politik

Zusammenführung in Lebach: Zentrale Ausländerbehörde arbeitet an einem Standort

Seit Jahresbeginn 2021 arbeitet die Zentrale Ausländerbehörde (ZAB), die bislang neben der Landesaufnahmestelle Lebach zum Teil auch an einem...

AfD Landtagsfraktion befürchtet die “Mutter aller Lockdowns”

"Lockdown und kein Ende" schreibt die AfD-Landtagsfraktion in einer Pressemittelung von heute morgen und wendet sich explizit gegen das,...

ÖRR-Reform: Frischer Aufwind statt sanfter Brise!

Saarbrücken, den 19.01.2021 - Die Bewerbungsfrist um den neuen Posten des SR-Intendanten fand kürzlich ihr Ende. Einen deutlichen Vorstoß...

PI Nordsaarland (ots) – Am gesamten Wochenende kam es wetterbedingt zu zahlreichen Einsätzen in Höhenlagen im Bereich der PI Nordsaarland. Vorallem in den Bereichen um den Peterberg in Braunshausen, in den Bereichen um den Wildpark und Kurzentrum in Weiskirchen und im Bereich Bergen, Scheiden, Waldhölzbach kam
es zu größerem Personen- und Fahrzeugandrang. Hierbei kam es auf den Parkplätzen und den Zufahrtstraßen zu hohem Verkehrsaufkommen, so dass die meisten Parkplätze sehr schnell ausgelastet waren. Im Vorfeld wurden durch die entsprechende Gemeinden der Peterberg und der Wildpark für Besucher gesperrt.
Die Gemeinde Nonnweiler war im Bereich Peterberg, die Gemeinde Weiskirchen im Bereich Wildpark und die Gemeinde Losheim im Bereich Bergen, Scheiden, Waldhölzbach mit eigenen Kräften am gesamten Wochenende im Einsatz und überwachte die Absperrmaßnahmen. Bei den Menschen handelte es sich zumeist um “Schneetouristen” aus anderen Landkreisen des Saarlandes und Rheinlandpfalz,
welche hier im verschneiten Waldgebiet spazieren gingen oder Schlitten fuhren.
Die Polizei führte zahlreiche Kontrollen im Hinblick auf die geltende
Corona-Rechtsverordnung durch. Überwiegend kann gesagt werden, dass durch die anwesenden Personen beim Wandern und Schlittenfahren die Corona Regeln eingehalten wurden und die Menschen im Hinblick auf Abstandsregeln, Kontaktbeschränkungen usw. gemäß der geltenden Rechtsverordnung zur Bekämpfung der Corona Pandemie sensibilisiert und einsichtig waren.

Regionalverband Saarbrücken

Kitas und FGTS: Land übernimmt 2/3 der Elternbeiträge und Gemeinde erlässt Essenspauschale für alle im Januar

Quierschied. Die Landesregierung hat beschlossen, zwei Drittel der Elternbeiträge für Kita und Freiwillige Ganztagsschule (FGTS) für Januar zu übernehmen....
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung