Mittwoch, Januar 27, 2021

Meldungen der Völklinger Polizei

Politik

SPD: Landesfeuerwehrschule muss in Saarbrücken bleiben

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken sieht einen Wegzug der Landesfeuerwehrschule aus Saarbrücken sehr kritisch, so Reiner Schwarz, Sprecher der Fraktion für...

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas, Freiwillige Ganztagsgrundschulen und Horte in Gebundenen Ganztagsschulen Die Elternbeiträge für Kitas, Freiwillige...

Bei FFP-2-Maskenpflicht Arbeitsschutzvorschriften nicht vergessen

Die Bundesregierung hat in ihrer Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (22. Januar) auch eine Pflicht zum Tragen von FFP-2-Masken...

Trunkenheit im Verkehr

Heusweiler-Holz (ots) – Am 09.01.2021, gegen 01:20 Uhr, wurde ein Kdo. hiesiger Dienststelle in der Alleestraße in Heusweiler auf einen silbernen Ford Fiesta mit SB-Kreiskennzeichen aufmerksam, der nach Sichtung des Streifenwagen mit überhöhter Geschwindigkeit flüchtete. Im Rahmen der Fahndung konnte der Pkw geparkt in der Straße “Glück-auf-Weg” festgestellt werden. Durch Zeugen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass zuvor zwei männliche Personen fußläufig in
Richtung der Saarstraße geflüchtet seien. Im Rahmen der Fahndung und erneuter Überprüfung des geparkten Pkw konnte sodann festgestellt werden, dass der Pkw umgeparkt wurde und sich zwei Personen im Fahrzeug aufhielten. Der 19-jährige, männliche Fahrer aus Heusweiler stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und der 18-jährige, männliche Beifahrer aus Heusweiler konnte zunächst erneut fußläufig flüchten, jedoch kurz darauf von einem weiteren Kdo. hiesiger
Dienststelle festgestellt werden. Bei ihm konnte zudem Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. auf hiesiger Dienststelle wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Taschendiebstahl

Völklingen-Luisenthal (ots) – Am 09.01., gegen 10:00 Uhr, erscheint die
78-jährige, weibliche Geschädigte auf hiesiger Dienststelle und zeigt einen Taschendiebstahl zu ihrem Nachteil an. Sie sei am gestrigen Tag, zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr im Lidl-Markt in Luisenthal einkaufen gewesen, als sie an der Kasse das Fehlen ihres Geldbeutels bemerkt habe. Hinweise zu dem Täter liegen nicht vor. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Völklingen unter der Tel: 06898/2020.

Diebstahl von Katalysatoren

Völklingen-Wehrden (ots) – In der Zeit vom 23.12.2020, 18:00 Uhr bis zum 04.01.2021, 09:00 Uhr, ereigneten sich in der Ludweilerstraße in Völklingen Diebstahlsdelikte bei einer Autovermietung. Dabei wurden an insgesamt fünf Fahrzeugen von unbekannten Tätern jeweils die Katalysatoren abgeschnitten und entwendet. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Völklingen unter der Tel: 06898/2020.

Verkehrsunfallflucht

Völklingen-Ludweiler (ots) – Am 09.01., in der Zeit von 10:00 Uhr – 10:30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz des Norma-Marktes eine Verkehrsunfallflucht zum Nachteil eines 62-jährigen Mannes aus Völklingen. Bei dem verursachenden Fahrzeug könnte es sich um einen größeren dunklen Peugeot gehandelt haben. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Völklingen unter der Tel: 06898/2020.

Versuchter Diebstahl eines Anhängers

Großrosseln-Emmersweiler (ots) – Am 09.01., gegen 23:05 Uhr wird in der Gensbacher Straße versucht, ein Anhänger aus einer Einfahrt zu entwenden. Dabei versuchen die unbekannten Täter zunächst den Anhänger in Richtung Straße zu schieben, um ihn dort an ein Zugfahrzeug anzuhängen. Aufgrund von Sicherungen lassen sie auf Höhe des Gehweges von der weiteren Tatausführung ab und entfernen
sich in Richtung Landesgrenze zu Frankreich. Hinweise bitte an die
Polizeiinspektion Völklingen unter der Tel: 06898/2020.

Trunkenheitsfahrt

Völklingen-Geislautern (ots) – Am 10.01., gegen 00:50 Uhr, wurde hiesiger Dienststelle eine Trunkenheitsfahrt mit einem Volvo mit niederländischem Kennzeichen in der Ludweilerstraße gemeldet. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnte der Pkw im Bereich des Brückenkopfes Wehrden festgestellt und einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei konnte bei dem 33-jährigen, männlichen
Fahrzeugführer aus den Niederlanden, deutlich Alkoholgeruch festgestellt werden.
Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich über 1,1 Promille. Im
Anschluss wurde dem Fahrer auf hiesiger Dienststelle eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband: 88 neue bestätigte Coronafälle und zwei Todesfälle

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 88 neue Coronafälle (Stand 26. Januar, 16 Uhr). Darunter...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung