Mittwoch, Januar 27, 2021

Messerattacke: 27-Jähriger attackiert zwei Fußgänger in Lebach

Politik

SPD: Landesfeuerwehrschule muss in Saarbrücken bleiben

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken sieht einen Wegzug der Landesfeuerwehrschule aus Saarbrücken sehr kritisch, so Reiner Schwarz, Sprecher der Fraktion für...

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas, Freiwillige Ganztagsgrundschulen und Horte in Gebundenen Ganztagsschulen Die Elternbeiträge für Kitas, Freiwillige...

Bei FFP-2-Maskenpflicht Arbeitsschutzvorschriften nicht vergessen

Die Bundesregierung hat in ihrer Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (22. Januar) auch eine Pflicht zum Tragen von FFP-2-Masken...

Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts

Lebach (ots) – Saarbrücken. In Lebach griff heute Morgen (10.12.2020) ein
27-jähriger Syrer ein Fußgängerpärchen mit einem Messer an und verletzte beide.
Nach der Vorführung des in Saarbrücken wohnenden Mannes wurde dieser in eine
Klinik nach Merzig gebracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen kamen alle drei Personen mit dem gleichen Zug
gegen elf Uhr in Lebach an und machten sich zu Fuß auf den Weg zum
AnKER-Zentrum. In der Dillinger Straße griff dann der syrische Staatsangehörige
seine vor ihm gehenden Landsleute unvermittelt mit einem Messer an.

Mit leichten, nicht lebensbedrohlichen Verletzungen konnten sich die 20 Jahre
alte Frau und ihr 23 Jahre alter Begleiter in das AnKER-Zentrum flüchten.
Angehörige des dortigen Sicherheitsdienstes hielten den Angreifer bis zum
Eintreffen der Polizei fest.

Der mutmaßliche Tatverdächtige wurde nach Verkündung des
Unterbringungsbeschlusses in die Forensik nach Merzig gebracht. Hintergründe zur
Tat bzw. Motivation des Angreifers sind nicht bekannt.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband: 88 neue bestätigte Coronafälle und zwei Todesfälle

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 88 neue Coronafälle (Stand 26. Januar, 16 Uhr). Darunter...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung