Dienstag, September 27, 2022
- Werbung -
StartRegionalLandkreis St. WendelNach Raubdelikt Anfang des Jahres in St. Wendel – Polizei nimmt Tatverdächtigen...

Nach Raubdelikt Anfang des Jahres in St. Wendel – Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

St. Wendel (ots)

Wie die Polizei St. Wendel bereits am 30.01.2022 in nachfolgendem Pressebericht mit Zeugenaufruf berichtet hatte, ereignete sich am frühen Morgen des 29.01.2022 in der Innenstadt von St. Wendel eine Raubstraftat:

„In der Nacht von Freitag auf Samstag, 29.01.2022 ereignete sich in St. Wendel zwischen 00:40 Uhr und 01:00 Uhr eine Raubtat zum Nachteil eines 25-jährigen Mannes. Auf seinem Nachhauseweg, der durch den Hauptbahnhof in Richtung Oberstadt führte, wurde das Opfer auf einem Schotterparkplatz hinter dem Bahnhof von drei unbekannten Männern in englischer Sprache angesprochen und zur Herausgabe seiner Wertsachen aufgefordert. Nach kurzer Flucht auf das Globus-Parkdeck wurde der Geschädigte hier zu Boden gestoßen und ihm unter Gewaltanwendung sein Handy und Kopfhörer weggenommen. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Das Opfer musste stationär im Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Haupttäter soll es sich um einen dunkelhäutigen Mann mit schwarzer Jacke und dunkler Hose gehandelt haben. Die Polizei St. Wendel sucht Zeugen, die Angaben zu der dreiköpfigen Tätergruppe sowie dem Tathergang machen kann.“

Die polizeilichen Ermittlungen zu oben genanntem Raubdelikt wurden umgehend durch die Polizei St. Wendel aufgenommen. In umfangreichen Ermittlungen ergab sich hierbei ein Tatverdacht gegen einen 29-jährigen Mannes aus der Gemeinde Nonnweiler. Gegen diesen wurde dann auch ein Haftbefehl erlassen. Am 06.05.2022 konnte er schließlich an seiner Wohnanschrift angetroffen und festgenommen werden. Im Anschluss wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Mittlerweile steht auch fest, dass die Tat nicht wie zuerst angenommen von mehreren Tätern, sondern allein von dem oben genannten 29-Jährigen begangen wurde. Da ein Teil des Tatablaufs sich im Bahnhofsgelände des Bahnhof St. Wendel ereignete, kam der Polizei St. Wendel auch die seit längerer Zeit vereinbarte Sicherheitspartnerschaft für den Bahnhof St. Wendel mit ihren bestehenden engen Strukturen bei den Ermittlungen entscheidend zu Gute. In enger Zusammenarbeit mit der für den Bahnhofsbereich zuständigen Bundespolizei konnte der Täter hier letztendlich ermittelt und festgenommen werden.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Sankt Wendel

Aktuelle Beiträge