Sonntag, Februar 28, 2021

Nikolaus- und Weihnachtsfeier bei der AWO-Rohrbach

Politik

SPD kritisiert Union wegen Grenzsituation

Wieder prescht Union gegen Willen der Menschen in Frankreich und Deutschland vor „Erneut werden die Grenzen zwischen Lothringen und Deutschland...

Oskar Lafontaine: Deutsch-französische Freundschaft nicht weiter beschädigen

„Die deutsch-französische Freundschaft ist für die Zusammenarbeit in Europa unverzichtbar. Sie darf nicht weiter beschädigt werden.“ Mit diesen Worten...

Alexander Funk: Jetzt digitale Test-Infrastruktur schaffen

Weichen stellen, ‚Freitesten‘ ermöglichen und EU-Impf-Pass in Corona-App integrieren Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Funk, sieht großen Handlungsbedarf in der...

Ein Beitrag von Reinhard Gehring

Am Donnerstag, 13.12.2018, am Tag der wöchentlichen Begegnung, fand ab 15:00 Uhr in der ehem. Wiesentalschule in Rohrbach die diesjährige Nikolaus- bzw. Weihnachtsfeier der AWO-Rohrbach statt.

Am Nachmittag, nach Kaffee und Kuchen, begann die Feier. Moderator an diesem Tag war das AWO-Mitglied Reinhard Gehring.

Die Besucher der vollbesetzten Begegnungsstätte sangen gemeinsam während der gesamten Feier besinnliche Weihnachtslieder.

Weihnachtsgedichte und Vorträge wurden eindrucksvoll von Josef Borner und Bärbel Koch vorgetragen, trugen zur Unterhaltung bei.

Zwischendurch begrüßten die Vorsitzende Gerda Korte und Moderator Reinhard Gehring sowie die Besucher den mittlerweile eingetroffenen Rohrbacher Ortsvorsteher Roland Weber. Der kath. Pfarrer Marcin Brylka sowie der ev. Pfarrer Alexander Beck, beide kommen jedes Jahr zur AWO-Weihnachtsfeier, dieses Jahr waren wieder dabei.                     Ex-Ortsvorsteher Martin Wirtz war auch anwesend.                      

In seiner Rede betonte Roland Weber, Rohrbach kann stolz und froh sein, dass sich ein Verein wie die AWO-Rohrbach regelmäßig um alleinstehende und ältere Leute kümmert. Allein die Vorsitzende Gerda Korte ( ist schon über 30 Jahre Mitglied der AWO ) und ihr Team sorgen seit Eh und Je für Betreuung beim wöchentlichen Treff in der Begegnungsstätte.

Dann war es soweit;

Nach dem Lied „ Laßt uns Froh und Munter sein „ von den anwesenden Gästen gesungen, kam nach seinem Ho, ho, ho, der Nikolaus. 

Der Nikolaus trug Gedichte und die Weihnachtsgeschichte vor.

Auch der Nikolaus, so sagte er, weiß die Arbeit der fleißigen Helfer der AWO zu schätzen und gab an folgende Personen;

Lydia Schmitt, Wolfgang und Ingrid Hooß, Lieselotte Kaiser, Gerda Korte, Christel Hartz, Liesl Penzkofer, Maria Staut,   Hubert Winter und Reinhard Gehring erhielten ein Präsent mit einem Dankeschön.                                                                     

Nach dem Vortrag der Anwesenden:

„ Horcht einmal hinaus!

Bald kommt Herr Nikolaus!

Er geht herum, er klopft bumbum,

schaut dort hinauf und da hinein,

dann kommt er gar zu uns herein“,

leerte der Nikolaus seinen vollgepackten Sack. Über 80 gefüllte Nikolaustüten wurden an die Anwesenden Gäste verteilt.

Nach dem gemeinsamen Nachtessen trat man gutgelaunt den Heimweg an.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung