Samstag, Februar 27, 2021

Öffentlichkeitsfahndung nach Raub in Edeka-Filiale in Saarbrücken-Burbach

Politik

Land bezuschusst Beseitigung von Winterschäden mit fast 1,3 Millionen Euro

Abgeordneter Alwin Theobald betont, wie wichtig diese Zuschüsse für die Gemeinden im Landkreis Neunkirchen sind Der Frost und die starken...

Innenminister Bouillon begrüßt Forderung der B-IMK nach besseren Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften

Klaus Bouillon - Minister für Inneres, Bauen und Sport (Foto: MIBS/Carsten Simon) Die Innenministerin und Innenminister der CDU-geführten Länder haben...

JU St. Ingbert fordert Pfandringe für die Innenstadt

In verschiedenen deutschen Städten haben sich mittlerweile so genannte Pfandringe etabliert. Diese Ringe werden bspw. an den Mülleimern befestigt...

Saarbrücken. Bereits am 13. August 2018 kam es zu einem Raubdelikt in der Edeka-Filiale in Saarbrücken-Burbach, Bergstraße 1. Nachdem die Kassiererin die Kasse im Rahmen eines Bezahlvorgangs öffnete, griff der gesuchte Täter nach dem Scheingeld, um dieses zu entwenden. Um die Tat zu verhindern, versuchte die Kassiererin, selbst nach den Geldscheinen zu greifen. Der Täter versetzte ihr nun einen Schlag in die Rippen, woraufhin sie das Geld losließ. Er konnte das Geschäft schließlich mit einer Beute von über 700 Euro fluchtartig verlassen.

Die Beschreibung des Täters lautet wie folgt: männlich, ca. 180 cm groß, ca. 30 Jahre alt, volles schwarzes kurzes Haar, leicht gelockt, etwas dunkler Teint, trug bei der Tatausführung eine blaue Stoffjacke.

Wer erkennt die bislang unbekannte Person?

Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter der Telefonnummer 0681/9321-233 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Saarbrücken. Bereits am 13. August 2018 kam es zu einem Raubdelikt in der Edeka-Filiale in Saarbrücken-Burbach, Bergstraße 1. Nachdem die Kassiererin die Kasse im Rahmen eines Bezahlvorgangs öffnete, griff der gesuchte Täter nach dem Scheingeld, um dieses zu entwenden. Um die Tat zu verhindern, versuchte die Kassiererin, selbst nach den Geldscheinen zu greifen. Der Täter versetzte ihr nun einen Schlag in die Rippen, woraufhin sie das Geld losließ. Er konnte das Geschäft schließlich mit einer Beute von über 700 Euro fluchtartig verlassen.

Die Beschreibung des Täters lautet wie folgt: männlich, ca. 180 cm groß, ca. 30 Jahre alt, volles schwarzes kurzes Haar, leicht gelockt, etwas dunkler Teint, trug bei der Tatausführung eine blaue Stoffjacke.

Wer erkennt die bislang unbekannte Person?

Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter der Telefonnummer 0681/9321-233 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Regionalverband Saarbrücken

Sei hier Gast: Digitales Kulturprojekt in der Q.lisse!

Best of "Sei hier Gast!" - eine Reise durch die Welt der Musicals!  Die Musik- und Schaubühne einzig.ART.ich e.V. produziert...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung