StartSportRegionalliga SüdwestOFC zum Auftakt der Rückrunde in Elversberg

OFC zum Auftakt der Rückrunde in Elversberg

WERBUNG

https://www.cgi-immobilien.eu/
<"a href=https://www.cgi-immobilien.eu/">https://www.cgi-immobilien.eu/
https://www.cgi-immobilien.eu/

Am ersten Spieltag der Rückrunde in der Regionalliga Südwest treten die Offenbacher Kickers an diesem Freitagabend bei der SV Elversberg an. Spielbeginn in der Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde ist um 19.30 Uhr.

 

Nach der Länderspielpause und der vorangegangenen Auswärtsniederlage beim FC Homburg reisen die Kickers als Tabellensechster ins Saarland. Aus den 17 Begegnungen der Hinrunde holten sie 27 Punkte. Gastgeber SV Elversberg steht mit 21 Zählern auf Rang zehn.

Zum Saisonauftakt Ende Juli trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden. Vor 6.664 Zuschauern im Sparda-Bank-Hessen-Stadion brachte Tekerci die Elversberger nach 53 Minuten in Führung, Kirchhoff glich in der 75. Minute aus.

OFC-Geschäftsführer Christopher Fiori sowie SOH-Geschäftsführer Peter Walther präsentierten im Rahmen der Pressekonferenz nochmals die bereits im Juli getroffenen Kooperation zwischen der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe und den Offenbacher Kickers. Im Hinblick auf den Trikotärmel wird der OFC zum kommenden Auswärtsspiel in Elversberg nun zum ersten Mal mit dem Logo der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe auf dem Kickers-Ärmel antreten. Die Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe ist seit der dieser Saison Top-Partner des OFC.

 

Daniel Steuernagel (OFC-Cheftrainer):

  • Elversberg verfügt über einen starken Kader, dem ich nach wie vor zutraue, am Ende unter den ersten Fünfplatzierten zu stehen. Dennoch werden wir aus den letzten drei Spielen die maximale Punktausbeute anstreben.
  • Jake Hirst und Niklas Hecht-Zirpel sind erkrankt. Man muss schauen, ob es für eoinen Einsatz reicht.

 

Florian Treske:

  • Ich blicke auf eine lange und schöne Zeit im Profifußball zurück. Eine Zeit, in der ich viele Rückschläge und Verletzungen erlebt habe aber auch großartige Momente wie hier in Offenbach beim OFC hatte. Nun ist es an der Zeit, die Karriere nach der Karriere zu beginnen und ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in der Heimat. Ich danke meiner Familie, insbesondere meiner Frau, die mich immer unterstützt und begleitet hat. Mit dem OFC möchte ich in den mir verbleibenden Spielen jedoch nochmals richtig erfolgreich agieren.

 

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge

Immer frisch informiert sein mit dem FCS-Newsletter von saarnews!
Regelmäßig alle News rund um den größten Verein des Saarlandes.

fcs@saarnews.com