Dienstag, März 2, 2021

Pfarrerin Doris Agne zu Gast bei der Lesezeit

Politik

CDU Wiesbach: Ein Zebrastreifen vor dem Landheim ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig

Die CDU Wiesbach will einen aus Gründen der Verkehrssicherheit einen Zebrastreifen auf Höhe des Landheims – wie auf der...

Saarbrücker Grüne schlagen Meyer-Gluche als Landesvorsitzende vor

 Vor dem Hintergrund des Rückzugs von Markus Tressel aus dem Landesvorstand schlagen die OV-Vorsitzenden Yvonne Brück und Tim Vollmer...

Jusos: Junge Union setzt falsche Schwerpunkte bei der Armutsbekämpfung

Grundsätzlich ist es aus ökologischen Gesichtspunkten zu begrüßen, wenn St. Ingbert Pfandringe einsetzt. Allerdings sollte niemand glauben, dass sich...

Das neue Jahr beginnt für die Homburger Lesezeit mit einer Lesung von Pfarrerin Doris Agne. Am Dienstag, 15. Januar 2019, um 19 Uhr wird sie in der Reihe „Vips lesen vor“ im Bistro 1680 am Marktplatz aus dem Buch „Tiere für Fortgeschrittene“ von Eva Menasse lesen.

Zum Inhalt: Raupen, die sich ihr eigenes Grab schaufeln, Haie, die künstlich beatmet werden, Enten, die noch im Schlaf nach Fressfeinden Ausschau halten, Schafe, die ihre Wolle von selbst abwerfen – jede von Eva Menasses Erzählungen geht von einer kuriosen Tiermeldung aus und widmet sich doch ganz der Gattung Mensch. Jahrelang hat sie Tiermeldungen gesammelt, welche ihr -wie umgekehrte Fabeln- etwas über menschliche Verhaltensweisen zu verraten schienen. 

Die 1963 geborene evangelische Stadtpfarrerin Doris Agne studierte Theologie in Saarbrücken und Mainz. Nach ihrem Vikariat in St. Ingbert war sie zunächst Pfarrerin im Bliesgau und übernahm dann von 1998 bis 2010 die Gemeinde in Hassel. Es folgten drei Jahre in Ramstein-Miesenbach. Seit 2013 ist Doris Agne als Pfarrerin in der Stadtkirche Homburg. Neben ihrem Beruf liest sie gerne Belletristik, singt im Homburger Vokalensemble und spielt -wenn auch nur zum Hausgebrauch-  Klavier.

Sie ist verheiratet und unternimmt mit ihrem Mann gerne Reisen.

Der Eintritt zur Lesung ist wie immer frei.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung