Dienstag, Januar 26, 2021

Polizei rettet Hundewelpen aus illegalem Handel

Politik

SPD: Landesfeuerwehrschule muss in Saarbrücken bleiben

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken sieht einen Wegzug der Landesfeuerwehrschule aus Saarbrücken sehr kritisch, so Reiner Schwarz, Sprecher der Fraktion für...

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas, Freiwillige Ganztagsgrundschulen und Horte in Gebundenen Ganztagsschulen Die Elternbeiträge für Kitas, Freiwillige...

Bei FFP-2-Maskenpflicht Arbeitsschutzvorschriften nicht vergessen

Die Bundesregierung hat in ihrer Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (22. Januar) auch eine Pflicht zum Tragen von FFP-2-Masken...

Saarbrücken (ots) – Am 12.12.2020 gelang es Beamten der Polizeiinspektion
Burbach 8 Hundewelpen verschiedener Rassen aus einer Saarbrücker Wohnung zu
retten, nachdem sie einen Hinweis auf einen möglichen illegalen Handel erhalten
hatten. Der Hinweis kam von einem Mitbürger, der sich zuvor auf ein
entsprechendes Angebotsinserat für Hundewelpen in einer Wochenzeitung gemeldet
hatte. Dieser hatte mit dem Verkäufer einen Termin für die Übergabe vereinbart,
ihm kamen jedoch Zweifel an dem Kauf, da der Verkäufer nicht alle notwendigen
Unterlagen vorweisen konnte und die Umstände alles andere als seriös wirkten. In
der Folge gelang es durch vorgetäuschtes Kaufinteresse ein weiteres Treffen mit
dem Verkäufer im Saarbrücker Stadtteil Malstatt zu vereinbaren, wo dieser
schließlich von Polizeibeamten erwartet wurde. Der Verkäufer führte die Beamten
zu seiner nahegelegenen Wohnung, in welcher die Hundewelpen aufgefunden werden
konnten. Sie befanden sich teilweise in einem desolatem Gesundheitszustand. In
Absprache mit dem zuständigen Veterinäramt und der Hilfe eines Tierschutzbundes
wurden die Welpen in umliegenden Tierkliniken verbracht. Der Verkäufer muss sich
nun wegen mehrerer Verstöße gegen das Tierschutzgesetz verantworten.

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband: 88 neue bestätigte Coronafälle und zwei Todesfälle

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 88 neue Coronafälle (Stand 26. Januar, 16 Uhr). Darunter...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung