Sonntag, Februar 28, 2021

Radfahrer masturbiert vor zwei jungen Frauen

Politik

Alexander Funk: Jetzt digitale Test-Infrastruktur schaffen

Weichen stellen, ‚Freitesten‘ ermöglichen und EU-Impf-Pass in Corona-App integrieren Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Funk, sieht großen Handlungsbedarf in der...

Landeselterninitiative für geschützten Schulbetrieb

Die Landeselterninitiative für Bildung sieht in dem stufenweisen, relativ gut geschützten Wiedereinstieg in Unterricht an den Schulen ab 8....

Nach Wasserrohrbruch in der städtischen KiTa Klarenthal – CDU fordert schnelle Gesamtlösung

Nach einem Wasserrohrbruch in der städtischen Kindertagesstätte (KiTa) Klarenthal fordert die CDU Klarenthal-Krughütte eine zeitnahe Gesamtlösung zur Betreuung der...

Die Polizei informiert:

Saarbrücken (ots) – Am Montagnachmittag lässt ein Radfahrer die Hose runter und masturbiert vor zwei jungen Frauen. Die Tat ereignete sich auf einem Waldweg nahe der Universität des Saarlandes. Dort gingen die beiden 21-jährigen Frauen mit einem Hund spazieren.

Als eine der Frauen anfing zu schreien, hätte der Mann sich ihnen trotzdem weiter genährt und sie vulgär zum Geschlechtsverkehr aufgefordert. Dabei hätte der Mann eine “GoPro”-Kamera um den Bauch geschnallt und die Tat vermutlich gefilmt. Als die Frauen weiter schrien und dem Tatverdächtigen mit der Polizei drohten, lies er von ihnen ab und flüchtete mit seinem Rad weiter in den Wald.

Der Mann wird als Brillenträger, ca. 50 bis 60 Jahre alt, mit einem grauen Ziegen- und Schnurrbart beschrieben. Er hätte schwarze Radkleidung getragen und wäre mit einem dunklen Mountainbike unterwegs gewesen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt (0681/9321-233) oder jede andere Polizeidienststelle zu melden.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung