Samstag, Juli 24, 2021

Regionalverband sagt „Unser Dorf hat Zukunft“ für 2017 ab

Politik

Nur zwei Teilnehmer haben sich für Dorfwettbewerb angemeldet

Im Regionalverband Saarbrücken wird es in diesem Jahr keinen Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ geben. Mindestens drei Dörfer mit bis zu 3.000 Einwohnern hätten sich bis zum 31. Mai anmelden müssen, um den Wettbewerb auf Landkreisebene durchzuführen. Mit Bliesransbach und Emmersweiler haben aber nur zwei Dörfer eine offizielle Bewerbung eingereicht. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo bedauert den Ausfall des Dorfwettbewerbs, äußert aber auch Verständnis: „In den vergangenen Wochen haben sich viele Ortsräte intensiv mit der Frage beschäftigt, ob sie teilnehmen wollen oder nicht. Die Gründe für die Absagen vieler Orte kann ich gut nachvollziehen, ist eine Teilnahme doch mit erheblichem Aufwand verbunden, der nicht immer zu leisten ist.“

 

Beim Wettbewerb sind die Dörfer aufgerufen, Ideen und innovative Projekte zur Gestaltung eines attraktiven dörflichen Lebens zu präsentieren. Damit sollen die Bewohner zeigen, welche Themen sie vor Ort bewegen und was die Entwicklung und das Zusammenleben in ihrem Dorf auszeichnet. Bei der letzten Veranstaltung des Wettbewerbs hatten sich noch insgesamt sechs Dörfer aus dem Regionalverband dem Kreisentscheid gestellt. Gewinner waren Walpershofen, Auersmacher und Eiweiler.

 

Auch wenn der Dorfwettbewerb im Regionalverband in diesem Jahr nicht stattfinden kann, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Dorfentwicklung voranzutreiben. Denn erst vor einem knappen Jahr hat der Regionalverband Saarbrücken mit Unterstützung der Agentur ländlicher Raum im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz die „Servicestelle Dorf“ ins Leben gerufen. Mit diesem Angebot soll das Bewusstsein für die künftige Entwicklung des eigenen Lebensumfeldes gefördert werden. Mit Dorf-Werkstätten und Dorf-Gesprächen, dem Dörfer-Netzwerk, Themenabenden und dem Förderwegweiser stellt die „Servicestelle-Dorf“ hierbei eine Hilfe zur Selbsthilfe dar, auf deren Ergebnissen und Erkenntnissen die Dorfgemeinschaft weiter aufbauen kann.

 

Zum Beispiel wird am 2. Dörfer-Themenabend am Dienstag, den 13. Juni, die Dorfplanerin Nathalie Franzen auf die Themenfelder Nahversorgung und das Engagement und Miteinander im Ort eingehen sowie einige prämierte Praxisbeispiele von Teilnehmerdörfern am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ präsentieren. „Bei diesem Themenabend können sich die Ortsvorsteher über relevante Themen der Dorfentwicklung informieren und Erfahrungen austauschen. Und vielleicht ja auch schon die Planungen für eine Teilnahme am nächsten Dorfwettbewerb in drei Jahren beginnen“, so Peter Gillo abschließend.

 

Weitere Informationen unter www.regionalverband-saarbruecken.de/servicestelle-dorf

Regionalverband Saarbrücken

Tätlicher Angriff auf Rettungskräfte und Polizeibeamte

Saarbrücken (ots) - Ein 26 Jähriger aus Saarbrücken wurde am Freitag, 23.07.2021, gegen 23:30 Uhr am Schillerplatz Opfer eines...
- Anzeige -