Donnerstag, Juli 7, 2022
- Werbung -
StartRegionalLandkreis SaarlouisRoyals: Dritte hauchdünne Niederlage in Folge

Royals: Dritte hauchdünne Niederlage in Folge

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Die inexio Royals Saarlouis verlieren schon wieder ein Spiel in der Verlängerung. Dabei hatten es die Royals acht Sekunden vor Spielende selbst in der Hand den Sieg gegen die GiroLive Panthers für sich zu verbuchen. Osnabrück ist im Ballbesitz, Magda Zietara stört die ballvortragende Spielerin, erobert sich den Ball und wird anschließend gefoult. Die Foulgrenze bei Osnabrück war bereits erreicht und so gibt es zwei Freiwürfe für Saarlouis beim Spielstand von 66:67. Mit zwei Treffern gewinnt Saarlouis das Spiel. Magda Zietara verlegt den ersten und trifft den zweiten, was zum 67:67-Endstand führt. Es folgt die Verlängerung, wo den Royals Kraft und Konzentration fehlen, um Osnabrück letztendlich zu schlagen. Das Spiel endet 74:78.
Bereits in Nördlingen vor einer Woche nahm die Partie einen ähnlichen Verlauf. Die Royals führen vier Minuten vor Schluss mit 10 Punkten und verlieren das Spiel in der Verlängerung. Der Mannschaft von Isabel Fernandez scheint zum Ende des Spiels die Puste auszugehen?
Das gestrige Spiel gegen die leicht favorisierten Osnabrückerinnen verlief von der ersten Minute an recht ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich zu irgendeinem Zeitpunkt entscheidend absetzen. Das beweisen auch die Viertelergebnisse (18:14; 12:18; 23:19; 14:16). Osnabrück tat sich schwer gegen die aggressive Verteidigung der Royals, die Royals wiederum vergaben im Angriff viele einfache Punkte. Am eigenen Korb beherrschte Osnabrück mit Samantha Fuehring und Frieda Bühner das Reboundspiel. Die 17-jährige Frieda Bühner war für mich ohnehin die Überraschung des Spiels. Unglaublich, was sie gestern für ihre Mannschaft leistete und sie krönte ihre Leistung mit einem Double/Double (10 Pts./13 Rebs). Hut ab!
Die Royals spielten, wie bereits in Nördlingen und in Halle unter der Woche, mit einer kleinen 7er-Rotation. Drei Spielerinnen kamen gar nicht zum Einsatz. Osnabrück setzte alle neun Spielerinnen ein. Bereits am kommenden Donnerstag geht es weiter mit dem Nachholspiel zuhause gegen Hannover. Das Spiel beginnt um 18.00 Uhr in der Stadtgartenhalle.

Für die Royals punkteten:
Leah Scott (19); Addison Richards (15); Marta Sniezek (14); Magdalena Zietara (11); Anniina Äijänen (6); Hanne Mestdagh (5), Magaly Meynadier (4).

- Werbung -

Aktuelle Beiträge