Dienstag, Mai 11, 2021

Schlägerei im Auto verursacht Unfall

Politik

 Kein normaler Unfall

St. Ingbert (ots) – Um 19:30 Uhr wurde der Polizei St. Ingbert heute ein
Verkehrsunfall mit Verletzten auf der L 244 von St. Ingbert gemeldet. Als die
Rettungssanitäter und die Beamten vor Ort eintrafen, stand ein VW Touran in der
Böschung der L 244, daneben zwei verletzte Männer.

Die Unfallaufnahme erbrachte zunächst recht unspektakulär, dass zwei St.
Ingberter Männer (51 und 46 Jahre alt) gemeinsam in ihrem Pkw nach Sulzbach
fuhren. Bei der Befragung der Männer staunten die Beamten jedoch nicht schlecht:
Während der Fahrt begann der 46-jährige Beifahrer usbekischer Abstammung
(amtsbekannt im Übrigen) den 51-jährigen Fahrer zu provozieren und zu bedrohen,
so dass ein seit längerer Zeit schwelender Konflikt im Fahrzeug zunächst verbal
ausbrach. Unerwartet schlug der Beifahrer dem Fahrer während der Fahrt mit der
Faust ins Gesicht, wodurch der Fahrer eine Notbremsung vollzog. Da der
aggressive Beifahrer nun nicht mit der Notbremsung mitten auf der L 244
einverstanden war, trat er dem Fahrer an den Kopf. Der Fahrer ließ den Angriff
nicht auf sich sitzen und griff dem Angreifer u.a. heftig in den Genitalbereich,
während das Fahrzeug in die Böschung zurückrollte und offenbar geringfügig
beschädigt wurde.

Beide Männer wurden mit Verletzungen in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht.
Gegen beide Männer wurde Ermittlungsverfahren wegen wechselseitiger
Körperverletzung eingeleitet. Gegen den 46-jährigen Beifahrer wurde zusätzlich
ein Verfahren wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei St. Ingbert erbeten.

Regionalverband Saarbrücken

Saarbrücker Tierfriedhof bleibt erhalten

Die Landeshauptstadt Saarbrücken kann ihren Tierfriedhof auf der Habsterhöhe für voraussichtlich weitere zehn Jahre betreiben. Dies teilt der städtische...
- Anzeige -