Freitag, März 5, 2021

SGD: Schneegestöber zum Auftakttraining

Politik

Ministerpräsident Tobias Hans und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zur neuen Corona-Verordnung im Saarland

Der saarländische Ministerrat hat am Freitag (5. März 2021) die Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Saarland an die...

Frauen tragen Verantwortung in der Krise!

CDA Neunkirchen zum Equal Pay Day am 10. März: Nach einem Jahr Corona wird deutlich: Es sind Frauen, die die...

Weltfrauentag 2021: Von echter Gleichberechtigung noch weit entfernt

Schöpfer: Die Hälfte der Macht den Frauen bleibt unser Ziel! Am 8. März findet wieder der Internationale Frauentag statt. Er...

22 Drittliga-Profis beim Start ins neue Jahr dabei

Die SGD ist wieder da: Zum Auftakttraining im neuen Jahr begrüßte Cheftrainer Markus Kauczinski insgesamt 20 Feldspieler und zwei Torhüter auf den schneebedeckten Trainingsplätzen der AOK PLUS Walter-Fritzsch-Akademie.
Mit dabei war erstmals auch Mohammed Bekaj. Der 18-jährige Mittelfeldspieler stammt aus Dynamos U-19-Team und trainiert ab sofort bei den Profis mit.
Über Nacht und in den Morgenstunden fiel am Sonntag bis zu fünf Zentimeter Neuschnee in Dresden. Ansonsten versteckte sich die Sonne bei der ersten Übungseinheit in 2021 hinter dicken Wolken am Himmel.
„Das Auftakttraining auf Schnee hat Spaß gemacht. Heute waren natürlich viele Zufallsprodukte dabei, denn ein bisschen Intuition gehört bei solchen Bedingungen immer auch dazu. So kann man dann in der einen oder anderen Situation besser vorausahnen, wo die Kugel auf dem Schnee landet oder ein Spieler aus der anderen Mannschaft mal ein Luftloch schlägt“, lachte Dynamos Vize-Kapitän Yannick Stark nach der ersten Einheit im neuen Jahr.
Cheftrainer Markus Kauczinski packte im Vorfeld selbst mit an und griff zum Schneeschieber, um die Linien des Kunstrasenplatzes von der weißen Pracht zu befreien. Mit roten Bällen ging es danach im Schneegestöber beim Spiel Elf-gegen-Elf (zweimal 25 Minuten) direkt wieder richtig zur Sache auf der Übungsanlage der SGD. Ganz viel Balancegefühl, eine gute Grundtechnik und eine Menge Einsatzfreude waren bei diesen außergewöhnlichen Bedingungen gefordert.
„Die Jungs haben die Trainingsbedingungen so angenommen und es für die Bodenverhältnisse wirklich gut gemacht. Es war sicher für niemanden aus der Mannschaft das erste Mal, dass er auf Schnee trainiert hat. Als Trainer muss man sich bei solchen Einheiten wenig Gedanken machen, weil man ja nichts anderes machen kann, als zu spielen. Wir haben uns gut bewegt und für eine gewisse Belastung gesorgt. Der Spaß kam bei der ersten Einheit im neuen Jahr ganz sicher auch nicht zu kurz“, erklärte Dynamos Cheftrainer Markus Kauczinski.

Das erste Tor im neuen Jahr gelang nach wenigen Minuten Christoph Daferner, der die halbhohe Hereingabe von Marvin Stefaniak perfekt vollendete. Damit macht Daferner auch im Training direkt dort weiter, wo er im alten Jahr aufgehört hat. Der 22-jährige Torjäger war in seinen bisherigen 19 Pflichtspielen für die SGD an neun Treffern (6 Tore und 3 Vorlagen) direkt beteiligt.
„Für größere Spieler wie mich sind solch rutschige Bodenverhältnisse eher schwierig, aber so etwas muss man dann als Profi auch einfach mal so annehmen. Mir hat es nach den freien Tagen jedenfalls große Freude bereitet, wieder auf dem Platz stehen zu können“, erklärte Christoph Daferner am Sonntag.
Patrick Wiegers konnte zum Auftakt hingegen nicht mit seinen Kollegen auf dem Platz stehen: Der 30-jährige Torwart hat Probleme an der rechten Hand und muss deshalb mit dem Mannschaftstraining pausieren. Es folgen in den kommenden Tagen eingehendere Untersuchungen, die dann Aufschluss über die genaue Ursache seiner Schmerzen im Handgelenk geben sollen. Dynamos Nummer 10 Patrick Weihrauch muss ebenfalls vorübergehend mit Sprunggelenksproblemen aussetzen.
Mit Paul Will kehrte ein Dynamo-Profi wie erwartet nach dem Jahreswechsel aus dem Krankenstand zurück ins Mannschaftstraining.
Mit Sebastian Mai (Innenbandanriss), Marco Hartmann (Knie), Chris Löwe (Außenbandriss) und Luka Stor (Muskelfaserriss) arbeiten derzeit noch vier weitere Profis weiter fleißig in der Reha an ihrer Rückkehr auf den Fußballplatz.
Die zweite Übungseinheit im neuen Jahr absolvierten die Drittliga-Profis der SGD am Sonntagnachmittag von 14 bis 17.30 Uhr in Kleinstgruppen unterteilt unter Anleitung von Fitnesstrainer Matthias Grahé im Kraftraum von Dynamos Trainingszentrum.
Am Montag steht dann am Vormittag, 11 Uhr, die nächste Einheit im Trainingsplan der Kauczinski-Schützlinge. Sieben Tage später treffen die Schwarz-Gelben im ersten Pflichtspiel des neuen Jahres im Münchner Olympiastadion auf Drittliga-Aufsteiger Türkgücü.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

32 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 81 Mutationen nachgemeldet Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 32 neue Coronafälle...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung