Donnerstag, Januar 21, 2021

SHG errichtet Klinik im Nordsaarland

Politik

Landesregierung setzt Beschluss zu Kontaktbeschränkungen um

Saarländische Corona-Verordnung wird angepasst Die Landesregierung des Saarlandes nimmt den heute verkündeten Beschluss des Oberverwaltungsgerichts zu Kontaktbeschränkungen zum Anlass, die...

CDA Neunkirchen fordert stärkere Nutzung von Homeoffice im Landkreis

Der Arbeitnehmerflügel der CDU im Kreis Neunkirchen sieht Arbeitgeber in der Verantwortung die Gesundheit von Arbeitnehmern bestmöglich zu schützen. Andy...

Luksic begrüßt OVG Urteil zu Kontaktbeschränkungen und kritisiert Landesregierung

Statement des FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic zur teilweisen Aufhebung der Kontaktbeschränkungen durch das OVG Saarlouis: "Die ständig wechselnden Corona-Maßnahmen sind für...

CDU-Landtagsabgeordnete fordern bestmögliche medizinische Versorgung für den gesamten Landkreis 

Die Abgeordneten Kuhn-Theis, Schnur, Thielen und Wagner aus dem Landkreis Merzig-Wadern haben sich in einer gemeinsamen Erklärung erneut in die aktuelle Diskussion um die medizinische Versorgung im Hochwald eingeschaltet.

„Das Vorhaben der SHG für den Hochwald, hat das Rennen gemacht“, sagt Helma Kuhn-Theis, CDU-Landtagsabgeordnete aus Weiskirchen. „In der Umsetzung des SHG-Konzepts müssen aber noch verschiedene Rahmenbedingungen geklärt werden“, ergänzt Stefan Thielen, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion. Wichtig ist ihm, dass die Konzeption so aufgebaut ist, dass sie nicht nur eine bestmögliche Versorgung für den Hochwald bietet, sondern auch perspektivisch bei Bedarf weiter ausgebaut werden könnte.

„Uns ist mit Blick auf die Gemeinde Losheim am See außerdem wichtig, dass gerade wegen dem Wegfall des dortigen Krankenhauses die medizinischen Strukturen nun ausgebaut und gleichzeitig Lösungen für die Folgenutzung des Krankenhausgebäudes gefunden werden“, führt Frank Wagner weiter aus.

„Die Bürger vor Ort müssen bei den weiteren Schritten eingebunden werden. Zwischen dem zukünftigen Träger einer Klinik im Hochwald und der sehr aktiven Bürgerinitiative muss es Gespräche geben“, sagt Ulrich Schnur, Landtagsabgeordneter aus Wadern.

Die CDU-Abgeordneten aus dem Landkreis Merzig-Wadern wollen darauf achten, dass die medizinische Versorgung im gesamten Kreis optimiert wird. Die Entwicklung im Hochwald steht ganz oben auf der Agenda.

„Eine Kooperation zwischen einer neuen Klinik im Hochwald und dem Klinikum in Merzig, wäre absolut sinnvoll, zumal die SHG Träger beider Häuser sein wird“, sagt Frank Wagner, Landtagsabgeordneter aus Merzig. „In diesem Zusammenhang werden wir uns dafür einsetzen, dass auch der Bestandsbau des SHG-Klinikums Merzig verbessert wird. Es gibt zwar eine sehr gute medizinische Versorgung am Klinikum in Merzig, aber das Gebäude muss dringend saniert werden.‘ Die CDU-Abgeordneten werden sich dafür einsetzen, dass die Bürgerinnen und Bürger des gesamten Landkreises durch die Neukonzeption im medizinischen Bereich zukünftig besser versorgt werden.

Regionalverband Saarbrücken

Corona: 11 weitere Todesfälle im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 89 neue bestätigte Coronafälle – 11 weitere Todesfälle, größtenteils nachgemeldet Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung