StartPolitikSPD fordert mehr Einsatz für die Rechte von LGBTIQ-Personen in Tbilissi

SPD fordert mehr Einsatz für die Rechte von LGBTIQ-Personen in Tbilissi

WERBUNG

https://www.cgi-immobilien.eu/
<"a href=https://www.cgi-immobilien.eu/">https://www.cgi-immobilien.eu/
https://www.cgi-immobilien.eu/

„Im Namen der SPD-Stadtratsfraktion verurteilen wir die Angriffe auf die LGTBIQ-Aktivist*innen in unserer Partnerstadt Tbilissi aufs Entschiedenste“, erklärt Sascha Haas, stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Er reagiert damit auf die Berichte über das brutale Vorgehen gegen eine geplante Pride Parade in der georgischen Hauptstadt am vergangenen Montag.

Haas: „Erst letzten Monat haben wir in einer gemeinsamen Resolution die Stadt Saarbrücken als erste deutsche Stadt zum Freiheitsraum für LGBTIQ-Personen erklärt und uns für die Rechte von LGBTIQ-Personen ausgesprochen. Hierfür möchten wir uns weiterhin stark machen, erst recht, wenn es unsere Partnerstadt Tiblissi betrifft.“

Haas betont, dass friedliche Kundgebungen für Menschenrechte und der Einsatz für Toleranz, Würde und Freiheit gesichert bleiben müssen: „Diese Werte bilden den Grundsatz unserer modernen Gesellschaft. Dafür kämpfen wir jeden Tag.“ 

Foto: Heyd

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge

Immer frisch informiert sein mit dem FCS-Newsletter von saarnews!
Regelmäßig alle News rund um den größten Verein des Saarlandes.

fcs@saarnews.com