Dienstag, März 2, 2021

SPD Saar: Ries fordert Verkaufsstopp von Energydrinks an Minderjährige

Politik

FDP Homburg fordert kommunales Schnelltestzentrum

Die Freien Demokraten aus Homburg fordern die Stadtverwaltung auf, ein kommunales Schnelltestzentrum zu errichten, bis die Schnelltests für die...

Grüne St. Ingbert unterstützen Barbara Meyer-Gluche

Der Vorstand der St. Ingberter Grünen bedauert den Rückzug des bisherigen Landesvorsitzenden Markus Tressel aus der Politik und spricht...

Alwin Theobald: Baukindergeld des Bundes verlängern

Zum 31. März läuft das Baukindergeld-Programm des Bundes aus. Der kinderpolitische Sprecher Alwin Theobald spricht sich für eine Fortschreibung...

Die verbraucherschutzpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Isolde Ries schließt sich der Forderung der gesundheitspolitischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion nach einer Verkaufseinschränkung von Energydrinks für Kinder und Jugendliche an. Sie sieht sich in ihrer Forderung nach einem Verkaufsstopp an Kinder und Jugendliche nochmals bestätigt: „Hier muss dringend gehandelt werden! In Großbritannien haben einige Handelsketten den Verkauf von Energydrinks an Jugendliche unter 16 Jahren gestoppt, darunter Aldi und Lidl. Bereits 2016 hatte Lettland den Verkauf an Minderjährige eingeschränkt – der damalige Bundesernährungsminister sah in Deutschland keine Notwendigkeit dazu.“ Ries sieht das anders, denn die aufputschenden Getränke mit einem sehr hohen Koffeingehalt bergen hohe gesundheitliche Risiken, sind aber durch den süßen Geschmack vor allem bei Kindern beliebt. „Mit einem Hinweis auf der Verpackung ist es leider nicht getan.“

„Anscheinend haben die Interessen der Industrie ein höheres Gewicht als der Schutz unserer Kinder. Die amtierende Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) ist nun am Zug, die Interessen für Kinder und Jugendliche vor die Interessen der Industrie zu stellen und den Verkauf für Kinder und Jugendliche einzuschränken“, sagt Ries.

Regionalverband Saarbrücken

Inzidenzwert steigt im Regionalverband auf 84

48 neue bestätigte Coronafälle – 32 Genesene Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 48 neue Coronafälle (Stand 02. März, 16...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung