Mittwoch, März 3, 2021

St. Ingbert: FDP lehnt Abwassergebühren–Erhöhung ohne Vorankündigung ab

Politik

Luksic: Saarland und Moselle brauchen mehr Impfdosen und gemeinsame Teststrategie

 Der saarländische Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic, Mitglied der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung, kritisiert die mangelnden Koordinierung beim neuen Grenzregime und fordert für...

Spaniol: Regierung muss dringend Öffnungsplan beschließen und vorlegen

„Es hat sich heute bestätigt: Der Streit zwischen CDU und SPD über die Schulöffnungen dauert an. In der Landesregierung...

Wieder Wirbel um Kirkeler Wasser?

Die CDU fordert Aufklärung zu möglichen neuen Industrieflächen  Kirkel. Die CDU Kirkel fordert Aufklärung über mögliche Neuplanungen von Industrieflächen im...

Wie aus der Presse zu erfahren war,  soll in der letzten Stadtratssitzung in diesem Jahr eine massive Abwassergebühren-Erhöhung bereits zum 1.1.2018 beschlossen werden. Konkret geht es um eine Erhöhung der Abwassergebühren um rd. 12 % und beim Niederschlagswasser um 36 %.

„Eine moderate Gebühren-Erhöhung, aber nicht in diesem Ausmaße, würde  auch von der FDP im Stadtrat St. Ingbert mitgetragen“ signalisiert Andreas Gaa die entsprechende Zustimmung.

„Was aber nicht geht, ist die massive Gebühren-Erhöhung ohne zeitlichen Vorlauf bereits zum 1.1.2018 – also in 3 Wochen. Wir wünschen uns, dass die Bürger in St. Ingbert rechtzeitig informiert werden, dass eine massive Gebühren-Erhöhung von Verwaltungsseite geplant ist.  Danach hätten die Betroffenen Zeit noch Gegenmaßnahmen zu ergreifen, beispielsweise eine Entsiegelung der Fläche, um die Gebühren-Erhöhung für sich selbst abzumildern“ ergänzt Jürgen Karr.

Die FDP im Stadtrat wird die Gebühren-Erhöhung am Donnerstag, den 7. Dezember 2017 mit dieser kurzfristigen Wirkung bereits zum 1.1.2018 ablehnen.

Regionalverband Saarbrücken

Stadtrat legt Grundstein für Erweiterung der Fußgängerzone am St. Johanner Markt

Die Jamaika-Koalition im Stadtrat begrüßt das Vorhaben, die Fußgängerzone am St. Johanner Markt zu erweitern. Heute hat der Stadtrat...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung