Samstag, August 13, 2022
- Werbung -
StartRegionalLandkreis St. WendelSt. Wendel: Neue Ideen für den Tourismus

St. Wendel: Neue Ideen für den Tourismus

- Werbung -

https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU
src="https://www.saarnews.com/wp-content/uploads/2021/10/Garattoni-Webbanner-FCS-scaled.jpg" alt="https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU" />
https://www.cgi-immobilien.eu/startseite.xhtml?language=DEU

Die Kreisstadt St. Wendel wird ihre touristischen Aktivitäten zukünftig an einer neuen Strategie ausrichten. Dazu wurde die Abteilung für Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung eigens um eine touristische Fachkraft erweitert. Aufgabe des Teams ist es nun, neue touristische Projekte und frische Ideen zu entwickeln. Der Plan sieht vor, vorhandene Stärken auszubauen und zugleich neue Zielgruppen zu erschließen und so das touristische Potential der Kreisstadt noch besser auszuschöpfen. Durch diese strategische Zielsetzung soll die Kreisstadt in den kommenden Jahren im Wettbewerb der Städte weiter an Profil gewinnen.

 

Die Ausgangssituation

 

Der touristische Erfolg St. Wendels ist seit Jahren ungebrochen. Gästeankünfte und Übernachtungen erreichen beständig ein hohes Niveau. Vor allem bei internationalen Sport- und Kulturveranstaltungen sind die Betten in der Kreisstadt meist ausgebucht. Doch auch andere Städte kämpfen um Marktanteile. Um sich weiter nachhaltig im Wettbewerb zu behaupten, ist ein starkes und prägnantes Profil gefragt. Hierzu ist es notwendig, den sich verändernden Bedürfnissen des modernen Städtereisenden gerecht zu werden. Denn neben Spitzenleistungen in den Bereichen Sport und Kultur, wünschen sich viele Touristen heute auch Sinnhaftigkeit und echtes Erleben.

Um die Basis für eine zukunftsweisende Tourismusstrategie zu legen stand daher in einem ersten Schritt die Analyse der aktuellen Situation an. Anhand von Zahlen des statistischen Landesamtes sowie aktuellen Trends und Befragungen von Touristen und Gastgebern konnte folgendes Ergebnis ermittelt werden: 2016 kamen 28.500 Gäste nach St. Wendel, welche insgesamt 140.000 Übernachtungen buchten. Saarlandweit rangiert die Kreisstadt damit auf Platz 7 der Gemeinden mit den höchsten Übernachtungszahlen. Steigende Gästezahlen bringen nicht nur Umsatz in die Hotels. Auch angegliederte Branchen wie Gastronomie und Einzelhandel profitieren. So liegt St. Wendels Nettowertschöpfung durch den Tourismus bei circa 29 Millionen Euro jährlich. Hier zeigt sich, dass die Kreisstadt über ein gutes touristische Angebot verfügt. Vor allem die gut ausgebaute Freizeitinfrastruktur kristallisierte sich als Stärke heraus. Vielfältige Angebote aus den Bereichen internationaler Sport, Märkte, Natur und Pilgern bieten gute Voraussetzungen für eine zielgruppengerechte Vermarktung. Charme und Flair der Altstadt und die St. Wendeler Gastronomie gehören ebenfalls zu den Stärken. Auch die hohe Qualität und das breite Spektrum der Beherbergungsbetriebe trägt maßgeblich zum touristischen Erfolg der Stadt bei. Mit dem großen Engagement der St. Wendeler Bevölkerung und der Kaufmannschaft hält die Kreisstadt weitere Trümpfe in der Hand.

 

 

 

Neue Themen und Zielgruppen

 

Raum für Verbesserung zeigt die Analyse hingegen bei der Inszenierung der Stadtgeschichte und geschichtsträchtiger Gebäude. Auch die Beschilderung in der Innenstadt birgt weiteres Potential. Das zeigt, dass die Stadt trotz guter Voraussetzungen und zahlreicher Gäste ihr touristisches Angebot noch erweitern kann. In diesem Zusammenhang spielen neue Zielgruppen eine bedeutende Rolle. Eine Beispiel hierfür sind Pilger. Als traditioneller Wallfahrtsort ist St. Wendel weit über die Grenzen des Saarlandes bekannt. Durch den aktuellen Trend des Pilgerns zur Überwindung einer Lebenskrise oder zur Selbstfindung, entstand eine  attraktive Zielgruppe, der die Kreisstadt zusätzlich zum heiligen Wendelin und der einmaligen Basilika viel zu bieten hat. In Kombination mit Genußthemen, Wandern und Radfahren ergeben sich so vielfältige Reiseanlässe.

 

Zu den neu identifizierten Zielgruppen gehören auch Menschen mit Hörbehinderung. Um diese besser erreichen zu können beteiligt sich die Stadt am Netzwerk Hören, welches von der Tourismus Zentrale des Saarlandes initiiert wurde. Ziel ist es touristische Angebote für Menschen mit Hörbeeinträchtigung zu schaffen. Eine Stadtführung unter Verwendung einer FM-Anlage wird auf Wunsch bereits angeboten.

 

Die neue Strategie wird die Richtung für die St. Wendeler Tourismusentwicklung der nächsten Jahre vorgeben. Wer Ideen oder konkrete Vorschläge machen möchte kann diese gerne an stadtmarketing@sankt-wendel.de senden.

Aktuelle Beiträge