Dienstag, März 2, 2021

Stadtrundgang ‘Biosphäre findet Stadt’

Politik

Luksic: Saarland und Moselle brauchen mehr Impfdosen und gemeinsame Teststrategie

 Der saarländische Bundestagsabgeordnete Oliver Luksic, Mitglied der deutsch-französischen Parlamentarierversammlung, kritisiert die mangelnden Koordinierung beim neuen Grenzregime und fordert für...

Spaniol: Regierung muss dringend Öffnungsplan beschließen und vorlegen

„Es hat sich heute bestätigt: Der Streit zwischen CDU und SPD über die Schulöffnungen dauert an. In der Landesregierung...

Wieder Wirbel um Kirkeler Wasser?

Die CDU fordert Aufklärung zu möglichen neuen Industrieflächen  Kirkel. Die CDU Kirkel fordert Aufklärung über mögliche Neuplanungen von Industrieflächen im...

St. Ingbert. Begleiten Sie Dr. Susanne Nimmesgern am Samstag, 08. August, 10 Uhr, bei ihrem interessanten Rundgang durch die Biosphärenstadt St. Ingbert. Erfahren Sie, warum St. Ingbert weltweit die einzige Stadt vergleichbarer Größe in einem Biosphärenreservat ist und warum die Stadt-Land-Beziehung als Alleinstellungsmerkmal unserer Region so bemerkenswert ist.

Die im Bliesgau übliche Erbteilung bei den bäuerlichen Betrieben führte geschichtlich dazu, dass dort die Landwirtschaft nur im Nebenerwerb betrieben werden konnte und die Menschen in der Stadt einer zusätzlichen Erwerbstätigkeit nachgehen mussten. Während der Bliesgau als ländlich geprägter Raum St. Ingbert mit seinen Produkten, beispielsweise Obst, Gemüse, Fleisch, Milch etc., versorgte, stellte die Stadt gleichzeitig die erforderlichen Arbeitsplätze für die Region. Diese Beziehungen sind bis heute – jedoch in veränderter Form – erhalten.

Die Teilnahme an dem zweistündigen Stadtrundgang ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten. Treffpunkt ist am Haupteingang des Rathauses am Marktplatz.  

Weitere Infos bei der Stabsstelle 05 – Wirtschaft, Fachbereich Tourismus, Tel: 06894/13-730, E-Mail: tourismus@st-ingbert.de

Regionalverband Saarbrücken

Inzidenzwert steigt im Regionalverband auf 84

48 neue bestätigte Coronafälle – 32 Genesene Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 48 neue Coronafälle (Stand 02. März, 16...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung