StartPanoramaStark und gesund in der Grundschule – 15 Jahre Klasse2000 in Saarbrücken

Stark und gesund in der Grundschule – 15 Jahre Klasse2000 in Saarbrücken

WERBUNG

https://www.cgi-immobilien.eu/
<"a href=https://www.cgi-immobilien.eu/">https://www.cgi-immobilien.eu/
https://www.cgi-immobilien.eu/

Seit 15 Jahren beteiligen sich Schulen aus Saarbrücken an Klasse2000, dem Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung in der Grundschule. Im vergangenen Schuljahr nahmen zwölf städtische Grundschulen mit 74 Klassen teil.

 

Klasse2000 unterstützt Kinder, gesund und stark aufzuwachsen, indem es die Lebenskompetenzen der Grundschülerinnen und Grundschüler fördert. Das Programm begleitet die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse und behandelt das Einmaleins des gesunden Lebens: von Ernährung, Bewegung und Entspannung bis hin zur gewaltfreien Konfliktlösung und kritischen Auseinandersetzung mit Alkohol und Tabak.

 

In Saarbrücken wird Klasse2000 seit dem Schuljahr 2002/2003 durchgeführt und von der Stadt ideell und finanziell unterstützt. Oberbürgermeisterin Charlotte Britz: „Wir möchten, dass Kinder gesund aufwachsen und sich zu starken Jugendlichen und Erwachsenen weiterentwickeln, die die Herausforderungen des Lebens ohne Sucht und Gewalt meistern. Mit Klasse2000 haben wir dafür ein praxistaugliches Programm, das wirkt. Positive Rückmeldungen bestärken unser Engagement. Ganz besonders beeindrucken uns die Begeisterung und das riesige Interesse, mit dem die Kinder erforschen, was sie selbst tun können, um gesund zu bleiben und sich wohlzufühlen.“

 

Eine Besonderheit des Programms ist die Zusammenarbeit von Lehrkräften mit speziell geschulten externen Klasse2000-Gesundheitsförderern. Diese führen zwei- bis dreimal pro Schuljahr neue Themen in den Unterricht ein, die die Lehrkräfte anschließend vertiefen. Auffallend bei den Saarbrücker Gesundheitsförderern: Hier engagieren sich Menschen aus ganz unterschiedlichen Berufsgruppen für die Grundschüler. Sonst arbeiten sie im ärztlichen, psychologischen oder sozialen Sektor. Auf Anraten des früheren Kinderarztes Klaus Kühn, einem Motor von Klasse2000, engagiert sich die Landeshauptstadt Saarbrücken für dieses Programm.

 

Die positiven Effekte des Programms sind wissenschaftlich belegt. Eine Studie des Instituts für Therapieforschung (IFT)-Nord zeigt, dass ehemalige Klasse2000-Kinder auch noch am Ende der siebten Klasse seltener schon einmal geraucht haben als Jugendliche, die nicht an dem Programm teilgenommen haben. Unter den Jugendlichen, die schon einmal heimlich Alkohol getrunken haben, ist der Konsum in der Klasse2000-Gruppe deutlich geringer. Eine randomisierte Längsschnittstudie der Universität Bielefeld belegt die positiven Auswirkungen auf das Ernährungs- und Bewegungsverhalten in der Grundschulzeit.

 

Hintergrund

Klasse2000 wurde vor 26 Jahren am Klinikum Nürnberg entwickelt und wird ständig aktualisiert. Seit 1991 hat es über 1,4 Millionen Kinder erreicht, allein im Schuljahr 2016/2017 nahmen bundesweit mehr als 450.000 Kinder aus über 20.000 Klassen daran teil. Träger ist ein gemeinnütziger Verein, der sich überwiegend über Spenden und Fördergelder finanziert. Die teilnehmenden Schulklassen erhalten gut ausgearbeitete Materialien für Lehrkräfte, Eltern und Schülerinnen und Schüler. Außerdem bekommen sie Schulungen der externen Gesundheitsförderer und Beratung.

 

Der Patenschaftsbeitrag pro Schulklasse und Schuljahr variiert von Jahr zu Jahr. Derzeit liegt er bei 220 Euro. Eltern, Fördervereine, Wohlfahrtsverbände, Clubs, Vereine, Krankenkassen, Kommunen und Landkreise können Paten werden.

 

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.klasse2000.de

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge

Immer frisch informiert sein mit dem FCS-Newsletter von saarnews!
Regelmäßig alle News rund um den größten Verein des Saarlandes.

fcs@saarnews.com