Sonntag, März 7, 2021

Startschuss für Stadtradeln Saar 2020

Politik

FDP fordert die sofortige Einführung der digitalen Gesundheitsakte

mit Dokumentation von Corona-Tests und Impfungen! Die digitale Gesundheitsakte (ePA) soll schon seit Jahren eingeführt werden. Bisher ist nur in...

Ausländerbehörde: Willkommenszentrum im Saarbrücker Hauptbahnhof einrichten

Tressel: Behördenaufgaben und Willkommenskultur besser zusammenführen Nach der Schließung des Standorts Saarbrücken der Zentralen Ausländerbehörde des Saarlandes regt der saarländische...

Corona: Übersicht über die Lockerungen im Saarland

Landesregierung passt Corona-Verordnung an Auf der Grundlage des Beschlusses der Ministerpräsidentenkonferenz hat die saarländische Landesregierung erste Öffnungsschritte beschlossen. Auf der Grundlage...

Verkehrsministerin Anke Rehlinger hat am gestrigen Sonntag, 6. September, den offiziellen Startschuss zur Radkampagne „Stadtradeln Saar“ gegeben. Bis zum 26. September sammeln die Saarländerinnen und Saarländer nun Fahrradkilometer und werben so für bessere Bedingungen im Alltagsradverkehr.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste der ursprünglich für Mai geplante Kampagnenzeitraum verschoben werden. Auch den Startschuss gab es nicht wie gewohnt im Rahmen einer landesweiten Auftaktveranstaltung, sondern auf digitalem Weg per Video-Statement der Ministerin: „In diesem Jahr ist alles anders – das gilt auch für unsere inzwischen fest etablierte Kampagne ‚Stadtradeln Saar‘. Ich freue mich, dass wir mit etwas zeitlicher Verzögerung nun doch noch starten können und hoffe, dass uns das Wetter einen goldenen Herbst beschert – damit wir in den 21 Tagen so oft wie möglich für ein fahrradfreundlicheres Saarland in die Pedale treten können. Wir wollen den Aufschwung, den das Fahrrad in Corona-Zeiten erlebt hat, mitnehmen und die Erfolgsgeschichte der Aktion weiterschreiben. Dass die Teilnehmerzahlen erneut gestiegen sind, zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind!“   

Insgesamt haben sich 44 saarländische Gemeinden, Städte und Landkreise angemeldet – ein neuer Teilnehmerrekord. Die bundesweite Kampagne des internationalen Netzwerks Klima-Bündnis geht im Saarland bereits in ihre fünfte Runde. Seit 2016 unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr die saarländischen Kommunen bei der Teilnahme. Im letzten Jahr radelten die Saarländerinnen und Saarländer 669.839 km und schafften es so, 95.117 kg CO2 zu vermeiden.

Zum Start der Aktion erinnerte Verkehrsministein Anke Rehlinger noch einmal daran, warum sie die Teilnahme des Saarlandes an der Kampagne initiiert hat: „Natürlich steht in den kommenden drei Wochen der Spaß am Radfahren im Vordergrund. Unser gemeinsames Ziel aber ist es auch, das Bewusstsein der Menschen für die Vorteile des Fahrrads als Alltagsverkehrsmittel zu stärken. Nur, wenn mehr Menschen mit dem Rad unterwegs sind, wird auch die Infrastruktur in den Kommunen besser werden. Ich lade die Saarländerinnen und Saarländer daher dazu ein, sich rege an der Kampagne zu beteiligen. Es lohnt sich!“

Anmeldungen zu Stadtradeln Saar:

  lnk_stadtradeln

Weitere Informationen zu Stadtradeln Saar:

http://de-de.facebook.com/stadtradelnsaar/?ref=page_internal

Weitere Informationen zum Radverkehr im Saarland:

Regionalverband Saarbrücken

Demonstration am Grenzübergang “Alte Goldene Bremm”

Saarbrücken/Stiring-Wendel (ots) - Am 06.03.2021 kam es gegen 10.00 Uhr in Stiring Wendel / Frankreich zu einem genehmigten Demonstrationsgeschehen...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung