Montag, März 1, 2021

Sturzbetrunkener Radfahrer in Lockweiler

Politik

CDU Wiesbach: Ein Zebrastreifen vor dem Landheim ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig

Die CDU Wiesbach will einen aus Gründen der Verkehrssicherheit einen Zebrastreifen auf Höhe des Landheims – wie auf der...

Saarbrücker Grüne schlagen Meyer-Gluche als Landesvorsitzende vor

 Vor dem Hintergrund des Rückzugs von Markus Tressel aus dem Landesvorstand schlagen die OV-Vorsitzenden Yvonne Brück und Tim Vollmer...

Jusos: Junge Union setzt falsche Schwerpunkte bei der Armutsbekämpfung

Grundsätzlich ist es aus ökologischen Gesichtspunkten zu begrüßen, wenn St. Ingbert Pfandringe einsetzt. Allerdings sollte niemand glauben, dass sich...

Wadern OT-Lockweiler (ots) – Am 29.02.2020 gegen 19:00 Uhr, wurde hiesige 
Dienststelle von einer Verkehrsteilnehmerin darüber informiert, dass in 
Lockweiler ein Radfahrer gestürzt sei. Dieser sei stark alkoholisiert und wolle 
sich aber nicht von helfen lassen, inwieweit der Radfahrer sich verletzte bei 
dem Sturz, war zu diesem Zeitpunkt nicht klar. Nach Eingang der Mitteilung 
konnte der verunglückte Radfahrer, ein 38 jähriger Mann, in Lockweiler an seinem
Wohnanwesen angetroffen werden. Der Betrunkene selbst hatte zwischenzeitlich 
versucht, telefonisch einen Krankenwagen zu bestellen. Nach ärztlicher 
Versorgung konnte bei dem Radfahrer ein Atemalkoholwert von über 1,9 Promille 
festgestellt werden. Bei dem Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen, da sein 
Atemalkoholwert deutlich über den erlaubten Wert lag.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung