StartSportLiga 2SV Elversberg verabschiedet acht Spieler zum Saisonende

SV Elversberg verabschiedet acht Spieler zum Saisonende

WERBUNG

https://www.cgi-immobilien.eu/
<"a href=https://www.cgi-immobilien.eu/">https://www.cgi-immobilien.eu/
https://www.cgi-immobilien.eu/

Die SV Elversberg wird sich nach dem Ende ihrer ersten Bundesliga-Saison 2023/2024 von acht Spielern des aktuellen Kaders verabschieden. Das Heimspiel gegen den Karlsruher SC am Sonntag, den 19. Mai, wird für diese Spieler der letzte Einsatz im Trikot der SVE sein.

Bereits seit mehreren Wochen ist bekannt, dass Kapitän Kevin Conrad (33) seine Profi-Karriere nach Saisonende beenden wird. Nun steht fest, dass auch Thore Jacobsen (27), Sebastian Saftig (22), sowie die Leihspieler Paul Wanner (18), Wahid Faghir (20) und Hugo Vandermersch (25) den Verein verlassen werden. Ebenso verabschieden sich die beiden Routiniers Marcel Correia (35) und Kevin Koffi (37).

Sebastian Saftig stieg vor drei Jahren aus dem Nachwuchsleistungszentrum der SVE in das Profi-Team auf und war vor allem im ersten Aufstiegsjahr ein wichtiger Spieler. Paul Wanner (FC Bayern München), Wahid Faghir (VfB Stuttgart) und Hugo Vandermersch (SM Caen) kamen als Leihspieler zu Saisonbeginn nach Elversberg und kehren nun zu ihren Vereinen zurück. Faghir war an fünf Saisontoren beteiligt, während Wanner an zehn Treffern mitwirkte. Vandermersch spielte 26 Zweitliga-Partien und war eine Konstante im Team.

Thore Jacobsen ist seit zwei Jahren Teil der Mannschaft und spielte eine wichtige Rolle in der erfolgreichen Drittliga-Saison 2022/2023. In der aktuellen Saison kam er auf 29 Einsätze. Marcel Correia, der seit dem 7. Spieltag mit einem Kreuzbandriss ausfällt, absolvierte 30 Spiele in der Drittliga-Saison und erzielte das erste Zweitliga-Tor der Vereinsgeschichte.

Kevin Koffi war seit 2017, mit einer Unterbrechung bei Waldhof Mannheim, für die SVE im Einsatz. Mit 186 Pflichtspieleinsätzen liegt er auf Platz vier der Rekordspieler und führt die vereinsinterne Liste der Toptorjäger mit 74 Toren an. Koffi erzielte im letzten Heimspiel gegen Hertha BSC sein erstes Zweitliga-Tor.

SVE-Sportvorstand Ole Book betonte die Bedeutung jedes Spielers für den Verein: „Jeder Spieler, der uns verlässt, hat hier Spuren hinterlassen und seinen Anteil an der Geschichte der SVE. Wir wünschen allen viel Erfolg für die Zukunft und danken ihnen für ihren Einsatz in dieser Spielzeit.“

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge

Immer frisch informiert sein mit dem FCS-Newsletter von saarnews!
Regelmäßig alle News rund um den größten Verein des Saarlandes.

fcs@saarnews.com