Freitag, Juni 18, 2021

Tätersuche nach Überfall auf Kiosk in Saarbrücken

Politik

Saarbrücken (ots) Am gestrigen Donnerstagvormittag (15.04.21) überfiel ein unbekannter Mann gegen 10:15 Uhr den Kiosk “Papasodaro” in der Saarbrücker Talstraße. Die Polizei sucht nun mit einem Phantombild nach Zeugen der Tat.

Unmittelbar nach Betreten des Geschäfts bedrohte der Unbekannte den Kioskinhaber mit einer schwarzen Maschinenpistole. Der Täter ließ nach Hilfeschrei des Kioskinhabers von einer weiteren Tatausführung ab und flüchtete fußläufig ohne Beute über Tal- und Saargemünderstraße in Richtung Präsident-Balz-Straße.

Zeugen beschreiben den flüchtigen Mann, von dem inzwischen ein Phantombild vorliegt, wie folgt:

   - männlich
   - deutscher Phänotyp
   - vermutlich saarländischer Akzent
   - ca. 40-50 Jahre alt
   - ca. 1,70 m groß
   - korpulente bis dickliche Figur
   - "Pausbacken"
   - kein Bart
   - trug vermutlich eine Lesebrille
   - bekleidet mit dunkelblauem Parker/Jacke, darunter vermutlich mit
     grauem Kapuzenpullover
   - graue Kapuze über den Kopf gezogen
   - dunkle, blau-graue Hose 

Zwischenzeitlich ermittelt die Fachdienststelle für Eigentums-, Waffen und Sprengstoffkriminalität. Zeugen, die zur tatrelevanten Zeit Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0681/962-2133 an den Kriminaldauerdienst zu wenden.

Regionalverband Saarbrücken

Sechs neue Coronafälle im Regionalverband

Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute sechs neue Coronafälle (Stand 17. Juni, 16 Uhr). Die Anzahl der in den...
- Anzeige -