Dienstag, April 20, 2021

Trainer Horst Steffen verlängert in Elversberg

Politik

Die Zusammenarbeit zwischen der SV Elversberg und Horst Steffen wird über die aktuelle Saison hinaus Bestand haben. Die SVE hat den in diesem Sommer auslaufenden Vertrag des 52-jährigen Trainers vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Sommer 2023 verlängert. 

Seit rund zweieinhalb Jahren ist Horst Steffen in Elversberg tätig – Ende Oktober 2018 übernahm er das Traineramt bei der SVE, zuvor war der ehemalige Bundesliga-Profi und jetzige Fußballlehrer unter anderem beim Chemnitzer FC, Preußen Münster und den Stuttgarter Kickers tätig. In seiner ersten Saison in Elversberg führte Steffen die Mannschaft nach einer der stärksten Regionalliga-Rückrunden der Vereinsgeschichte von Tabellenplatz elf bis auf Rang vier. In der vergangenen Saison 2019/2020 lag die SVE auf Tabellenplatz zwei, als die Spielzeit aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wurde. Auch in der laufenden Saison liegt das Team in der Spitzengruppe der Regionalliga Südwest. Der bislang größte Erfolg mit Horst Steffen als Trainer gelang in dieser Saison derweil im DFB-Pokal, in dem die SVE im vergangenen September den Zweitligisten FC St. Pauli mit 4:2 besiegte und erst zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte in die 2. Hauptrunde des Wettbewerbs einzog. „Wir sehen in Horst Steffen einen fachlich und menschlich starken Trainer, unter dessen Leitung wir unsere Gesamtziele im Blick behalten können und werden. Der Schritt der frühzeitigen Vertragsverlängerung ist eine Basis, auf die wir aufbauen wollen“, sagt SVE-Sportdirektor Ole Book: „Das Vertrauen, dass wir vor über zwei Jahren mit Horst Steffen den passenden Trainer für unseren Verein gefunden haben, ist groß. Und ein wichtiger Schlüssel für den langfristigen Erfolg ist auch Kontinuität und Beständigkeit. Deshalb freuen wir uns, weiterhin gemeinsam für unsere Ziele arbeiten zu können.“ Horst Steffen ergänzt: „Ich habe das Traineramt bei der SVE in einer sehr spannenden Phase übernommen, mich dabei aber von Beginn an in diesem Verein und in einem engen Umfeld, das ich in den weiteren Monaten und Jahren kennen und schätzen gelernt habe, direkt sehr wohlgefühlt. Die tägliche Arbeit mit der Mannschaft, meinem Trainerteam und dem gesamten Verein und seinen Mitarbeitern bringen immer wieder eine große Freude und neue Motivation mit sich. Wir haben gemeinsam bereits eine erlebnisreiche Zeit hinter uns, und ich bin gespannt auf die Erlebnisse, die uns in Zukunft noch erwarten werden.“  

Regionalverband Saarbrücken

Nach Landfriedensbruch am St. Johanner Markt – Polizei richtet Hinweisportal ein

Quelle: Polizei Saarbrücken (ots) Nach den Vorkommnissen von Samstag auf Sonntag (17/18.04.2021) auf dem Saarbrücker St. Johanner Markt hat die Polizei ein...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung