Sonntag, Januar 17, 2021

TSV Steinbach Haiger beendet Saison als Vizemeister

Politik

Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl auf Qualität achten

Die Landeselterninitiative für Bildung: Bei der Schulwahl in erster Linie auf die Qualität achten Die Landeselterninitiative für Bildung hat für...

Corona-Impfungen: Ambulante Intensivpflege im Saarland nicht berücksichtigt

FDP Saar fordert Impfung von schwerstkranken Patienten in ambulanter intensivpflegerischer Betreuung und deren Pflegekräfte     Aktuell befinden sich im Saarland über...

Versäumnisse: Grüne kritisieren Bildungsministerium

Das saarländische Bildungsministerium sieht sich seit Wochen massiver Kritik ausgesetzt. Auch die Grünen werfen Christine Streichert-Clivot vor, keine Leitlinien...


Nun ist es offiziell: Die Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest wird abgebrochen. Der TSV Steinbach Haiger beendet die Runde auf dem zweiten Tabellenplatz und steht damit so gut da, wie noch nie zuvor. „Es ist gut, dass nun endlich eine Entscheidung gefallen ist. Das gibt uns etwas Planungssicherheit. Es ist müßig darüber zu diskutieren, ob das nun gerecht ist oder nicht. Unter diesen Umständen war klar, dass es keine Entscheidung gibt, mit der alle zufrieden sind“, sagt TSV-Geschäftsführer Matthias Georg.

Wie wird die Saison gewertet?

Wie schon in einer Beschlussvorlage der Liga vor zwei Wochen angekündigt worden war, ist eine Quotientenregel angewendet worden. Die bis dato erzielten Punkte sind mit der Anzahl der absolvierten Spiele verrechnet worden. Anhand dieses Wertes ist ein Ranking entstanden. Demnach steht der 1. FC Saarbrücken auf Position eins, der TSV folgt auf dem zweiten Platz, die SV Elversberg ist Dritter. Saarbrücken steigt als Meister in die 3. Liga auf. „Unser Glückwunsch geht an den 1. FC Saarbrücken, der eine starke Saison gespielt hat. Wir hätten die Saarbrücker gerne noch etwas mehr unter Druck gesetzt. Leider ist das nicht mehr möglich gewesen. Unsere Mannschaft und unsere Trainer haben sich aber auch so ein großes Lob verdient. Der zweite Platz ist ein neuer Rekord in der Regionalliga-Geschichte des TSV Steinbach Haiger. Darauf sind wir stolz. Darauf wollen wir für die kommende Saison aufbauen“, sagt Matthias Georg. Während an der Spitze der Tabelle eine Wertung vorgenommen wird, entfällt die am Ende des Klassements. Das bedeutet: Es gibt in dieser Saison keine sportlichen Absteiger. Mit Eintracht Stadtallendorf (Hessenliga), TSV Schott Mainz (Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar), dem VfB Stuttgart II (Oberliga Baden-Württemberg) und dem KSV Hessen Kassel (Hessenliga) steigen vier Teams in die Regionalliga Südwest auf.

Wie geht es nun weiter?

Noch ist nichts offiziell. Der Ligaverband hat jedoch festgelegt, dass die Saison 2020/21 frühestens am 1. September 2020 starten wird. Ob sich das realisieren lässt und unter welchen Auflagen dann Pflichtspiele stattfinden können, lässt sich derzeit noch nicht absehen. Die Vorbereitung des TSV Steinbach Haiger beginnt vermutlich Ende Juni und ist in zwei Blöcke aufgeteilt, die von einer einwöchigen Pause Ende Juli/Anfang August unterbrochen sind. Wie die Auflagen zur Wiederaufnahme des regulären Trainingsbetriebs aussehen werden, wird sich zeigen. Klar ist aber, dass die Regionalliga Südwest vor einer Mammutsaison steht. Dadurch, dass es in dieser Runde keine sportlichen Absteiger, es aber vier Aufsteiger aus den Oberligen geben wird, und zudem möglichweise mindestens ein Team aus der 3. Liga absteigt, erhöht sich die Anzahl der Mannschaften auf mindestens 21 Teams, was dementsprechend 40 Spieltage zur Folge hätte.

Wie geht es im Hessenpokal weiter?

Hier gibt es noch keine Entscheidung. Der FSV Frankfurt steht als Endspielteilnehmer schon fest, das Halbfinale unseres TSV beim FC Gießen muss noch ausgetragen werden. Angedacht war, dass beide Partien im August stattfinden. Allerdings ist das noch nicht final beschlossen.

Regionalverband Saarbrücken

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband

12 neue bestätigte Coronafälle – 2 weitere Todesfälle Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 12 neue Coronafälle (Stand 17. Januar,...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung