Donnerstag, Juni 24, 2021

Unfallflucht mit Feststellung des Unfallverursachers in St. Ingbert-Hassel

Politik

Die Polizei informiert:

St. Ingbert-Hassel (ots) – In der Nacht vom 01.05.2020, auf den 02.05.2020,
wurde der in der Kirchstraße in St. Ingbert-Hassel geparkte Seat Ibiza eines
27-Jährigen St. Ingberters beschädigt. Ein anderes Fahrzeug hatte das Fahrzeug
des Geschädigten wohl gestreift und dabei auf der gesamten Seite zerkratzt.
Anschließend hatte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der
Unfallörtlichkeit entfernt. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 3000 Euro
geschätzt. Eine eigens durch den geschädigten St. Ingberter angestellte
Nachschau in den angrenzenden Straßen, führte zur Feststellung eines BMWs, in
einer nur 500 m weit entfernten Straße. Das Fahrzeug hatte korrespondierende
Unfallschäden. Zusammen mit Beamten der Polizei St. Ingbert wurde das Fahrzeug
in Augenschein genommen und der Fahrzeughalter befragt. Dabei gab sich der
26-Jährige Halter als Unfallverursacher zu erkennen. Er habe in der Nacht wohl
versucht, den Halter des beschädigten Fahrzeuges ausfindig zu machen, seine
Anstrengungen jedoch dann eingestellt und sei nach Hause gefahren. Die dringend
fällige Unterrichtung der Polizei, in einem solchen Fall, hatte er unterlassen.
Gegen ihn wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt, was auch den Verlust
der Fahrerlaubnis nach sich ziehen kann.

Regionalverband Saarbrücken

66-jähriger Motorradfahrer verstirbt nach Verkehrsunfall

Völklingen, L 279 (ots) - Gestern Nachmittag kam es auf der L 279 zwischen Überherrn und Völklingen-Lauterbach zu einem...
- Anzeige -