Donnerstag, Januar 21, 2021

Verqualmtes Wohnhaus – 4 Kinder und Mutter im Krankenhaus

Politik

Landesregierung setzt Beschluss zu Kontaktbeschränkungen um

Saarländische Corona-Verordnung wird angepasst Die Landesregierung des Saarlandes nimmt den heute verkündeten Beschluss des Oberverwaltungsgerichts zu Kontaktbeschränkungen zum Anlass, die...

CDA Neunkirchen fordert stärkere Nutzung von Homeoffice im Landkreis

Der Arbeitnehmerflügel der CDU im Kreis Neunkirchen sieht Arbeitgeber in der Verantwortung die Gesundheit von Arbeitnehmern bestmöglich zu schützen. Andy...

Luksic begrüßt OVG Urteil zu Kontaktbeschränkungen und kritisiert Landesregierung

Statement des FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic zur teilweisen Aufhebung der Kontaktbeschränkungen durch das OVG Saarlouis: "Die ständig wechselnden Corona-Maßnahmen sind für...

Am Dienstagabend, 09.11.2020, meldete gegen 23:30 Uhr ein Bewohner, dass sein Haus in der Saarbrücker Straße voll Qualm stehe, der Rauchmelder ausgelöst hätte und sich noch 5 Personen im Gebäude befinden würden.

Umgehend löste die Integrierte Leitstelle einen Gesamtstadtalarm für die Freiwillige Feuerwehr in St. Ingbert aus. Zu diesem Zeitpunkt musste davon ausgegangen werden, dass die Personen das Gebäude nicht mehr verlassen können. Innerhalb kürzester Zeit waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Der Vater  hatte die vier schlafenden Kinder und die Mutter geweckt und nach draußen gebracht. Feuerwehrleute betreuten die Familie bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Parallel leitete die Feuerwehr die Erkundung im Gebäude ein. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden. Denn der Rauch entstand nicht durch einen Brand im Gebäude, sondern durch einen nicht funktionierenden Holzofen, der die Verqualmung verursachte.

Das Großteil der Rettungskräften brach den Einsatz ab. Die Einsatzkräfte vor Ort lüfteten das Gebäude mit einem Überdrucklüfter. 

Der Rettungsdienst, der ebenfalls mit einem Großaufgebot an der Einsatzstelle war, brachte die Kinder und die Mutter vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Nach ca. einer halben Stunden war der Einsatz beendet.

Regionalverband Saarbrücken

Corona: 11 weitere Todesfälle im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 89 neue bestätigte Coronafälle – 11 weitere Todesfälle, größtenteils nachgemeldet Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung