Samstag, März 6, 2021

Wer hat etwas beobachtet?

Politik

Ministerpräsident Tobias Hans und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zur neuen Corona-Verordnung im Saarland

Der saarländische Ministerrat hat am Freitag (5. März 2021) die Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Saarland an die...

Frauen tragen Verantwortung in der Krise!

CDA Neunkirchen zum Equal Pay Day am 10. März: Nach einem Jahr Corona wird deutlich: Es sind Frauen, die die...

Weltfrauentag 2021: Von echter Gleichberechtigung noch weit entfernt

Schöpfer: Die Hälfte der Macht den Frauen bleibt unser Ziel! Am 8. März findet wieder der Internationale Frauentag statt. Er...

Lebach. Es ist wirklich nicht nachvollziehbar, warum immer wieder illegal Müll in der Natur abgeladen wird. Jüngst musste die Stadt Lebach wieder Unrat und Sperrmüll im Wald auf dem Weg nach Höchsten wegräumen und entsorgen. Dabei kostet die Abgabe von Sperrmüll  auf dem Lebacher Wertstoffhof nur ein paar Euro. 

Foto: Stadt Lebach

Da die Wegstrecke nach Höchsten stark frequentiert ist, hoffen das Sachgebiet Umwelt und die Ortspolizeibehörde auf Hinweise aus der Bevölkerung, damit der oder die Täter ermittelt werden können. Den Umweltsündern drohen hohe Bußgelder.  

Wer etwas beobachtet hat, kann sich gerne unter Tel. (06881) 59-217 oder per Mail ortspolizeibehoerde@lebach.de melden. Die illegale Müllablagerung wurde am Freitag, 17. Juli entdeckt. Abgeladen wurde der Müll auf dem Weg Richtung Café Waldfrieden / Höchsten, in der scharfen Rechtskurve im linken Bereich in einer kleinen Haltebucht.

Regionalverband Saarbrücken

Netzwerk Caritas:Bildung digital startet in Sulzbach und Völklingen

Foto: Divlan Akman, 11 Jahre , freut sich sehr über die neuen Mög-lichkeiten, die er in Zukunft haben wird....
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung