StartPanoramaWie viel Griechisch steckt in unserem Alltag?

Wie viel Griechisch steckt in unserem Alltag?

WERBUNG

https://www.cgi-immobilien.eu/
<"a href=https://www.cgi-immobilien.eu/">https://www.cgi-immobilien.eu/
https://www.cgi-immobilien.eu/

Vortrag von Stephan Weidauer im Holzhaus am Ilseplatz

Saarbrücken-St. Johann – Bei einem gut besuchten Vortragsabend der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Saar (DGG-Saar) im Holzhaus am Ilseplatz wurden die Anwesenden mit einer faszinierenden Tatsache konfrontiert: Wir alle „sprechen“ ständig Griechisch, oft ohne es zu merken!

Die Veranstaltung im August lockte viele Interessierte an, nicht zuletzt wegen des charismatischen Referenten Stephan Weidauer, der mit dem provokativen Titel „Sie sprechen ständig griechisch! Wollen Sie wissen, wieso?“ neugierig machte. Weidauer plädierte dafür, die Relevanz und Schönheit des Altgriechischen zu erkennen, der ältesten noch gesprochenen Sprache Europas, und wies darauf hin, dass sie keineswegs „tot“ sei.

Die Vorsitzende der DGG-Saar, Euthymia Graßmann-Gratsia, bekannt aus ihrer langen Dienstzeit als Bauamtsleiterin in Sulzbach und ihr Engagement im Saarbrücker Stadtrat, hieß die Gäste herzlich willkommen. Das voll besetzte Vereinsheim zeugte von der großen Resonanz des Themas.

Weidauers Ausführungen waren ein echtes Highlight. Er demonstrierte, dass ungefähr 80 Prozent unseres Wortschatzes Spuren des Griechischen in sich tragen, angefangen bei Redewendungen wie „platonische Liebe“ und „stoischer Ruhe“ bis hin zu geläufigen Begriffen wie „Echo“ und „Diät“. Sogar moderne Begriffe wie „megastark“ und beliebte Markennamen wie „Clio“ und „Nike“ können ihre Wurzeln im Griechischen finden.

Die nachfolgende Frage- und Antwortrunde wurde von einer Welle des Staunens und der Begeisterung getragen. Viele waren überrascht von den vielfältigen griechischen Einflüssen in unserer Alltagssprache.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war das kulinarische Angebot. Entgegen der üblichen Praxis wurden die Gäste bereits vor und während des Vortrags mit Leckerbissen aus der griechischen Küche verwöhnt – eine Neuerung, die bei allen gut ankam.

Stephan Weidauers leidenschaftlicher Vortrag wurde mit großem Applaus honoriert. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis er erneut eingeladen wird, um seine Kenntnisse zu teilen. Zum Abschluss des Abends bedankte sich die Vorsitzende Euthymia Graßmann-Gratsia bei den treuen Besuchern und blickte bereits voraus auf das nächste Treffen im Oktober. Saarbrücker, macht euch bereit für mehr spannende Einblicke in die griechische Kultur und Sprache!

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge

Immer frisch informiert sein mit dem FCS-Newsletter von saarnews!
Regelmäßig alle News rund um den größten Verein des Saarlandes.

fcs@saarnews.com