Montag, März 1, 2021

Wieder kein Sieg im Auestadion

Politik

SPD kritisiert Union wegen Grenzsituation

Wieder prescht Union gegen Willen der Menschen in Frankreich und Deutschland vor „Erneut werden die Grenzen zwischen Lothringen und Deutschland...

Oskar Lafontaine: Deutsch-französische Freundschaft nicht weiter beschädigen

„Die deutsch-französische Freundschaft ist für die Zusammenarbeit in Europa unverzichtbar. Sie darf nicht weiter beschädigt werden.“ Mit diesen Worten...

Alexander Funk: Jetzt digitale Test-Infrastruktur schaffen

Weichen stellen, ‚Freitesten‘ ermöglichen und EU-Impf-Pass in Corona-App integrieren Der Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Funk, sieht großen Handlungsbedarf in der...

Der TSV Steinbach Haiger hat in der Fußball-Regionalliga Südwest einen Rückschlag erlitten und am Samstagnachmittag mit 1:2 (1:1) beim KSV Hessen Kassel verloren. Die Gäste bleiben damit im Auestadion ohne Sieg und verlieren noch dazu die Tabellenführung. Ein Doppelpack von Mahir Saglik entschied die Partie zu Gunsten der Gastgeber, die sich auf den zwölften Rang verbessern.

Die erste Hälfte
Das Team von Trainer Adrian Alipour hatte zwar mehr Ballbesitz, erspielte sich dabei aber nur wenige Chancen. In der 14. Minute kam Paul Stock im Strafraum zum Abschluss, doch der Torschuss konnte gerade noch vor der Linie abgeblockt werden. Im Gegenzug erhielt der KSV Hessen Kassel seine erste Ecke der Begegnung. Alban Meha fand mit dieser Standardsituation den Kopf von Mahir Saglik, der prompt zur 1:0-Führung der Hausherren traf. Es war die einzige Offensivaktion des KSV im gesamten ersten Durchgang. In der 34. Minute kamen die Gäste zum verdienten Ausgleich. Nach einer Flanke konnte die Abwehr der Nordhessen den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen, und so traf Serhat Ilhan. Der TSV Steinbach Haiger hatte weiterhin ein optisches Übergewicht, scheiterte aber mit der letzten Großchance des ersten Abschnitts an Torwart Maximilian Zunker. Christian März hat Sascha Marquet bedient, der aber beim Abschluss aus bester Position zu Fall kam und das Leder deshalb nicht mit voller Kraft traf.

Die zweite Hälfte
Mit der ersten Chance des zweiten Abschnitts ging der KSV Hessen Kassel erneut in Führung. Alban Meha zog eine Ecke direkt auf das Tor. Dort wurde der Ball jedoch zu kurz abgewehrt. Sergej Evljuskin legte den Ball von der Torauslinie per Kopf zurück und erneut traf Mahir Saglik für die Hausherren. 120 Sekunden später versuchte es Alban Meha aus der zweiten Reihe, scheiterte aber an Tim Paterok. Die Heimelf hatte in der 59. Minute noch eine weitere Chance, doch der Schuss von Robin Urban wurde vom eigenen Mitspieler abgeblockt. Das Team von Trainer Tobias Damm zog sich nun wieder weiter zurück und überließ dem TSV weitgehend das Spielfeld. Steinbach konnte mit dem Ballbesitz allerdings nur wenig anfangen und so waren es Konter des KSV Hessen, die zu gefährlichen Aktionen führten. Jedoch stand Nils Pichont dem Doppel-Torschützen bei einem Abschluss im Weg und Alban Meha schoss in der 81. Minute deutlich zu hoch. Ein Kopfball von Ivan Mihaljevic und ein Abschluss von Serhat Ilhan waren die letzten beiden Chancen der Mittelhessen, die den Weg aber nicht zum Ausgleich ins Netz fanden. Bis auf den letzten Aufreger der Begegnung, ein vermeintlicher Fausttreffer von Maximilian Zunker im Gesicht des eingewechselten Maurice Buckesfeld, brachte der Aufsteiger den Sieg recht souverän über die Zeit. 

Die Statistik

KSV Hessen Kassel – TSV Steinbach Haiger 2:1 (1:1)
Tore: 1:0 (15.) Mahir Saglik, 1:1 (34.) Serhat Ilhan, 2:1 (51.) Mahir Saglik.

KSV Hessen Kassel: Zunker – Merle, Nennhuber, Urban, Mißbach – Dawid (74. Pichinot), Evljuskin, Bravo-Sanchez, Meha – Saglik (84. Fischer), Schmeer (74. Iksal).

TSV Steinbach Haiger: Paterok – Heinze, Al-Azzawe (86. Buckesfeld), Mihaljevic, Strujic – März, Bisanovic – Marquet, Stock (63. Hanke), Lahn (55. Bytyqi) – Ilhan.

Schiedsrichter: Manuel Bergmann (Laupheim) – Zuschauer: keine zugelassen.

Regionalverband Saarbrücken

8 neue Coronafälle und ein Todesfall im Regionalverband

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband 8 neue bestätigte Coronafälle – Ein Todesfall – 23 Mutationen nachgewiesen Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung