StartRegionalRegionalverband SaarbrückenZwei DM-Titel für Saarbrücker Ruderer

Zwei DM-Titel für Saarbrücker Ruderer

WERBUNG

https://www.cgi-immobilien.eu/
<"a href=https://www.cgi-immobilien.eu/">https://www.cgi-immobilien.eu/
https://www.cgi-immobilien.eu/

Die Nachwuchsruderer der Saarbrücker Rudergesellschaft Undine haben bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften der U17, U19 und U23 in Essen beeindruckende Erfolge erzielt. Insgesamt 20 Sportlerinnen und Sportler der RG Undine traten in verschiedenen Bootsklassen an und konnten nach intensiven vier Regattatagen auf dem Baldeneysee eine beachtliche Bilanz vorweisen: 15-mal erreichten sie das A-Finale und sechsmal standen sie auf dem Podium. Darunter zum ersten Mal seit 2017 auch wieder Goldmedaillen in den Juniorklassen.

Maya Steimer gewann in einer Renngemeinschaft mit Koblenz, Essen und Limburg die Goldmedaille im Leichtgewichts-Juniorinnen A Doppelvierer. Fritz Mönch und Jasper Weber (Bad Kreuznach) holten den zweiten Titel im Leichtgewichts-Junior B Doppelzweier. Beide Goldcrews gingen als ungeschlagene Favoriten in ihre Finals und konnten mit jeweils über einer Bootslänge Vorsprung den Sieg einfahren.

Neben den beiden Goldmedaillen gab es noch zweimal Silber und zweimal Bronze für die Saarbrücker Athleten. Emil Beck gewann Silber im Junior-Vierer mit Steuermann in Renngemeinschaft, während Luca Britten im U23-Leichtgewichts-Doppelvierer in Renngemeinschaft ebenfalls den zweiten Platz belegte. Beide Crews zeigten starke Leistungen und konnten sich auf dem letzten Streckenabschnitt gegen die Konkurrenz durchsetzen, ohne die führenden Boote jedoch ernsthaft zu gefährden.

Die Bronzemedaillen gingen an Paula Gerundt im U23-Achter sowie an Aurel Russ und Dylan Hild im Leichtgewichts-Junioren-Doppelvierer. Besonders spannend war das Rennen von Gerundt, deren Crew sich mit nur 0,4 Sekunden Vorsprung die Bronzemedaille sichern konnte. Der Doppelvierer mit Russ und Hild fuhr hingegen ein souveränes Rennen zu Bronze.

Weitere bemerkenswerte Ergebnisse erzielten die Saarbrücker Ruderer mit vier vierten Plätzen, die alles andere als die berüchtigte „Holzmedaille“ waren, sondern vielmehr das beste Rennen der Saison für diese Crews darstellten:

  • Johanna Schell im Juniorinnen-A-Achter in Renngemeinschaft
  • Emil Beck und Steuerfrau Anna Ksinsik im Junior-A-Achter in Renngemeinschaft
  • Lars Kirchen im Leichtgewichts-Junior-A-Einer
  • Paula Gerundt im U23-Vierer mit Steuermann

Zusätzlich erreichten Anneke Ihmann und Livia Wolff im Juniorinnen-B-Doppelzweier, Aurel Russ und Dylan Hild im Leichtgewichts-Junior-A-Doppelzweier sowie Luca Britten im Leichtgewichts-U23-Doppelzweier in Renngemeinschaft jeweils den fünften Platz. Jolina Erbach, Amélie Boutreux und Katharina Cattarius belegten im Leichtgewichts-Juniorinnen-B-Doppelvierer den sechsten Platz, ebenso wie Maya Steimer im Leichtgewichts-Juniorinnen-A-Einer.

Im B-Finale erreichten Marlene Erdkönig und Fabrice Rhein respektable Platzierungen, während Heidi Lesch, Hannes Ihmann und Johanna Schell im Vierer nach harten Rennen in den Hoffnungsläufen ausschieden.

Mit 15 A-Finalteilnahmen und sechs Medaillen konnten die Saarbrücker Nachwuchsruderer die Aufwärtstendenz der letzten Jahre bestätigen und insbesondere mit der Breite der Mannschaftsleistung ein Ausrufezeichen setzen.

Nach der Deutschen Meisterschaft steht für die meisten der Trainingsgruppe von Landestrainer Diethelm Maxrath nun eine kurze Erholungspause an. Doch die Saison ist noch nicht vorbei. U23-Sportlerin Paula Gerundt steht noch eine Kleinbootüberprüfung im Rahmen der Selektion zur U23-Nationalmannschaft bevor, und für die jüngsten Regattaruderer der U15-Klasse geht es am kommenden Wochenende zum Bundeswettbewerb in Berlin, dem Saisonhöhepunkt und Vergleichskampf der Bundesländer.

- Werbung -
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
https://saarland-macht-urlaub.de/
- Werbung -

Aktuelle Beiträge

Immer frisch informiert sein mit dem FCS-Newsletter von saarnews!
Regelmäßig alle News rund um den größten Verein des Saarlandes.

fcs@saarnews.com