Symbolfoto

CDU fordert Anbindung des Lisdorfer Berges nach Frankreich und Völklingen sowie Aufnahme in Verkehrsentwicklungsplan 


Die Saarlouiser Landtagsabgeordneten Raphael Schäfer MdL (CDU-Fraktionsvorsitzender Stadtrat) und Marc Speicher MdL (Parteivorsitzender CDU Saarlouis) fordern das Verkehrsministerium auf, das Industrie- und Gewerbegebiet Lisdorfer Berg grenz- und kreisübergreifend an den Öffentlichen Personennahverkehr anzubinden. „Es kann nicht sein, dass sich das Verkehrsministerium hier versucht aus der Verantwortung zu ziehen. Die Anbindung des Lisdorfer Berges ist nicht ausschließliche Angelegenheit der Stadt Saarlouis. Das Industriegebiet ist wichtigster Pfeiler des saarländischen Masterplans Industrieflächen. Eine Anbindung des Gebietes ist Teil der Daseinsvorsorge. Daher muss das Verkehrsministerium sich seiner Verantwortung stellen. Es braucht eine finanzielle Beteiligung und eine Aufnahme in den neuen Verkehrsentwicklungsplan. Es braucht eine Anbindung nach Völklingen sowie nach Creutzwald über den Lisdorfer Berg bis zum Hauptbahnhof Saarlouis. Wir erwarten hier, dass man sich im Verkehrsministerium dieser Aufgabe stellt. Man kann nicht ein Industriegebiet bauen und einfach die Busse vergessen“, so Speicher und Schäfer.