StartKulturDie Kino-Highlights im Winter

Die Kino-Highlights im Winter

- Werbung -

https://d-f-i.eu/
https://d-f-i.eu/
https://d-f-i.eu/

Das aktuelle Jahr neigt sich schon wieder dem Ende zu, doch gerade rund um Weihnachten erlebt das Kino immer einen echten Aufschwung. In diesem Winter kommen viele tolle neue Filme ins Kino und für jeden ist etwas dabei.

Das sind die aktuell interessantesten Filme

Das Kino erlebt nach der durch Corona bedingten Pause wieder einen echten Aufschwung, was nicht zuletzt an den vielen neuen und guten Filmen liegt. Was aktuell im Kino läuft, können Sie bei KinoFans.com nachlesen. Zudem finden Sie dort Empfehlungen und Rezensionen, sodass Sie wissen, worauf Sie sich einlassen.

Black Panther – Wakanda Forever

Ein absoluter Blockbuster ist Black Panther. In der neuen Produktion von Marvel wird nach dem Tod von König T‘Challa darum gekämpft, dass die Nation vor den intervenierenden Weltmächten geschützt wird. Die Wakandaner wagen den nächsten Schritt und die Helden müssen sich unbedingt zusammenschließen, damit das Königreich weiter bestehen kann. Der Film hat eine Länge von fast drei Stunden, was wirklich außergewöhnlich ist, jedoch dazu führt, dass man wirklich in die Story eintaucht.

Der Nachname

Diesen Winter können wir uns ebenso auf eine deutsche Komödie freuen, die schauspielerisch groß auffährt: Iris Berben, Karoline Peters und Florian David Fitz sind nur ein Teil der Besetzung. Dorothea befindet sich im Urlaub mit ihrer Tochter und ihrem Sohn und beide nehmen ihre Partner mit. Eigentlich hat sie eine große Ankündigung geplant, doch die mitreisenden Personen sorgen für allerlei Schwierigkeiten. Plötzlich werden verschiedene Wahrheiten aufgedeckt und die Situation eskaliert. “Der Nachname” ist die Weiterführung des Vorgängers, “Der Vorname” und ein toller Film für die gesamte Familie. Gleichzeitig ist es angenehm, im Winter noch mal die Sonne Spaniens zu Gesicht zu bekommen, auch wenn es nur auf der Leinwand ist.

Amsterdam

Amsterdam trumpft unter anderem mit Christian Bale und Margot Robbie auf. Im Ersten Weltkrieg lernen sich zwei Soldaten sowie eine Krankenschwester kennen und werden zu unzertrennlichen Freunden. Die drei meistern gemeinsam viele Hindernisse, doch werden plötzlich mit einem Mordfall konfrontiert. Eigentlich waren sie nur Beobachter, geraten allerdings ins Visier der Polizei. Zusätzlich haben die echten Täter gesehen, wer sie beobachtet hat und sind ebenfalls auf der Jagd, um die Mitwisser zum Schweigen zu zwingen. Das Trio möchte dem Ganzen auf den Grund gehen und stößt auf ein Geheimnis, das die gesamte amerikanische Historie infrage stellt. Der Film ist spannend und gleichzeitig nicht zu anspruchsvoll. Gleichzeitig sind die Figuren schrill ausgestaltet und wahrlich spezielle Charaktere.

Avatar – The Way of Water

13 Jahre nach dem legendären Film „Avatar – Reise nach Pandora” dürfen wir uns nun auf die Fortsetzung freuen. Ob der Film an die Erfolge seines Vorgängers anknüpfen kann, bleibt fraglich, doch man hat die Story in ganzen drei Stunden weiter fortgeführt. Regisseur ist wieder James Cameron und darüber hinaus kehren viele weitere Schauspieler zurück, die bereits beim ersten Teil mit dabei waren. Die Figuren haben mittlerweile Familien gegründet, doch plötzlich kehrt eine alte Gefahr zurück. Zuflucht finden Sie in der Meereswelt von Pandora. Der Blockbuster ist einer der teuersten Filme aller Zeiten, es wurde ein Budget von 250 Millionen US-Dollar investiert.

Black Adam

Black Adam bewegt sich thematisch rund um den Bereich der Sklaverei. Gespielt wird der Hauptcharakter und Sklave von Dwayne Johnson, der sich gegen den Herrscher auflehnt. Ebenso mit dabei ist Pierce Brosnan. Dwayne Johnson besitzt von einem Magier verliehene Superkräfte, die ihm die Kraft für die Auflehnung gaben, allerdings wurde er trotzdem für 5000 Jahre eingesperrt. Nach der Freilassung geht er gegen diese Verurteilung vor und versucht, für Gerechtigkeit zu sorgen.

Rheingold

Der Film Rheingold basiert auf der Geschichte des Rappers Xatar und ist autobiografisch. Regie führt Fatih Akin, der mit dem Film eine einmalige Lebensgeschichte aufarbeitet. Mitte der 1980er Jahre flieht der Rapper mit seiner Familie vom Iran in einen Sozialbau in Bonn. Das ausbleibende Geld treibt ihn in die Kriminalität, die immer weiter ausartet. Der Film ist bedrückend und beeindruckend zugleich und überzeugt vor allem durch den wahren Hintergrund dieser Geschichte.

- Werbung -
https://www.ardmediathek.de/video/tatort/die-kaelte-der-erde-oder-team-saarbruecken/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhdG9ydC9lMTlkYzkwZC1lZWUxLTRhMjAtODRhMC03NmZjNTdhNmI0Yjk
https://www.ardmediathek.de/video/tatort/die-kaelte-der-erde-oder-team-saarbruecken/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhdG9ydC9lMTlkYzkwZC1lZWUxLTRhMjAtODRhMC03NmZjNTdhNmI0Yjk
https://www.ardmediathek.de/video/tatort/die-kaelte-der-erde-oder-team-saarbruecken/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3RhdG9ydC9lMTlkYzkwZC1lZWUxLTRhMjAtODRhMC03NmZjNTdhNmI0Yjk
- Werbung -

Aktuelle Beiträge