Dienstag, März 2, 2021

Gillo zur Diskussion um Nutzung der Corona-Gästelisten

Politik

Runder Tisch zu kommunalen Ordnungsdiensten liefert Stimmungsbild

Mehrheitliche Zustimmung zu Vorschlägen der Landtagsfraktion Detailliert und sachlich wurden in der vergangenen Woche die Vorschläge der CDU-Landtagsfraktion zum kommunalen...

CDU Wiesbach: Ein Zebrastreifen vor dem Landheim ist aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig

Die CDU Wiesbach will einen aus Gründen der Verkehrssicherheit einen Zebrastreifen auf Höhe des Landheims – wie auf der...

Saarbrücker Grüne schlagen Meyer-Gluche als Landesvorsitzende vor

 Vor dem Hintergrund des Rückzugs von Markus Tressel aus dem Landesvorstand schlagen die OV-Vorsitzenden Yvonne Brück und Tim Vollmer...

Daten sollten nur zur Kontaktpersonennachverfolgung genutzt werden dürfen

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo kritisiert die Nutzung der Corona-Gästelisten bei der Strafverfolgung durch die saarländische Polizei. Dies nehme den Bürgerinnen und Bürgern das Vertrauen in die Verwendung der Daten und könne so erhebliche negative Auswirkungen auf die wichtige Arbeit der Gesundheitsämter im Kampf gegen die Corona-Pandemie zur Folge haben: „Die von den Besucherinnen und Besuchern der Gastronomie gemachten Angaben sind nur für die örtlichen Gesundheitsämter bestimmt. Nur im Falle einer bestätigten Infektion eines Gastes sind sie eine wichtige Recherchequelle zur Unterbrechung der Infektionskette.“

Wenn die Daten aber auch von anderen Behörden genutzt werden, könne dies Bürgerinnen und Bürger zukünftig davon abhalten, ihre korrekten Kontaktdaten anzugeben. Gillo befürchtet, dass in der Folge im schlimmsten Fall eine Nachverfolgung von Infektionsketten durch falsche oder unvollständige Angaben ins Leere laufen könnte.„Die Besucherinnen und Besucher der gastronomischen Betriebe müssen sich darauf verlassen können, dass ihre Daten nur im Fall eines Corona-Ausbruchs vom Gesundheitsamt genutzt werden. Nur zu diesem Zweck akzeptieren die Menschen diesen Eingriff in die Grundrechte. Für unser Gesundheitsamt gehören die Daten von möglichen Kontaktpersonen zu den wichtigsten Instrumenten zur Verhinderung weiterer Ansteckungen. Deshalb fordere ich eine rechtliche Klarstellung seitens der Landesregierung, dass im Saarland die Kontaktdaten nur zum Zweck der Nachverfolgung von Corona-Erkrankungen genutzt werden dürfen.“

Regionalverband Saarbrücken

Baustelle in Bildstock

L 262 - Beseitigung von Straßenschäden in der Ortsdurchfahrt Bildstock Von Mittwoch, den 03. März 2021, ab 08:00 Uhr, bis...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung