Mittwoch, Januar 27, 2021

Gottes Segen für die neue Drehleiter der Dillinger Feuerwehr

Politik

SPD: Landesfeuerwehrschule muss in Saarbrücken bleiben

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken sieht einen Wegzug der Landesfeuerwehrschule aus Saarbrücken sehr kritisch, so Reiner Schwarz, Sprecher der Fraktion für...

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas, Freiwillige Ganztagsgrundschulen und Horte in Gebundenen Ganztagsschulen Die Elternbeiträge für Kitas, Freiwillige...

Bei FFP-2-Maskenpflicht Arbeitsschutzvorschriften nicht vergessen

Die Bundesregierung hat in ihrer Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (22. Januar) auch eine Pflicht zum Tragen von FFP-2-Masken...

Dillingen. Vor wenigen Wochen nahm die Freiwillige Feuerwehr Dillingen ihre neue, hochmoderne Drehleiter in Empfang. Wegen der Auflagen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie muss man derzeit auf eine gebührende Feier verzichten. Aber ohne Gottes Segen soll das neue Fahrzeug nicht in den Einsatz geschickt werden. So hatte die Wehrführung gemeinsam mit der Stadtverwaltung entschieden, im kleinen Kreis von Dechant Patrick Schmidt und Pfarrer Tim Jochen Kahlen die neue Drehleiter segnen zu lassen. 

„Gerne hätten wir dieses Ereignis mit den Frauen und Männer der Feuerwehr angemessen gemeinsam gefeiert, aber die aktuelle Situation lässt eine solche Veranstaltung nicht zu. Dennoch wollten wir heute an der Tradition festhalten, ein neues Fahrzeug einzusegnen“, erklärte Bürgermeister Franz-Josef Berg. In Anwesenheit des Ersten Beigeordneten der Stadt Dillingen, Stefan Schmitt, des stellvertr. Kreisbrandinspektors Thorsten Müller und der Führung der Dillinger Feuerwehr nahmen die Geistlichen in einer ökumenischen Feier die Segnung vor. 

Die neue Drehleiter, mit einem EURO-VI-Motor in Niedrigbauweise, ersetzt die aus dem Jahr 1998 stammende Magirus DLK 23/12 NB. Investitionskosten: Rund 904.000 Euro. Hierfür hatte der Stadtrat in den Haushaltsjahren 2019 und 2020 entsprechende Mittel zur Verfügung gestellt, gleichzeitig wurden erhebliche Gelder zur Förderung über das Kommunalinvestitonsförderungsgesetz sowie Mittel aus der Feuerschutzsteuer bewilligt.

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband: 88 neue bestätigte Coronafälle und zwei Todesfälle

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 88 neue Coronafälle (Stand 26. Januar, 16 Uhr). Darunter...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung