10.3 C
Saarbrücken
Samstag, September 18, 2021

Landeshauptstadt bewirbt sich um Fördermittel für Projekt „Burbach in Bewegung“

Aus den Kreisen

Die Landeshauptstadt Saarbrücken bewirbt sich mit dem Projekt „Burbach in Bewegung“ um Fördergelder aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“. Der Stadtrat hat die Antragstellung einstimmig beschlossen. 

Sport, Spiel und Gemeinschaft im Grünen an der Saar

Im Grünen direkt an der Saar Sport treiben, spielen, spazieren gehen, joggen, sich erholen, sich treffen – dieses umfassende Freizeitangebot soll durch das Projekt „Burbach in Bewegung“ möglich werden. Das zugrunde liegende Konzept sieht vor, die Burbacher Saarwiesen und die daran anschließende Sportanlage aufzuwerten, neu zu gestalten und damit das öffentlich zugängliche Sport-, Spiel- und Bewegungsangebot im Stadtteil zu erweitern. Entstehen soll ein Ort der Begegnung für alle Generationen und Kulturen, so dass Burbach auch als sogenannter „Ankunftsstadtteil“ gestärkt wird. Hinzu kommt, dass die Freifläche eine große Bedeutung fürs Stadtklima hat. 

Neues Multifunktionsfeld, Sanierung der Sportanlage, Rundkurse und Treffpunkte

Für das Projekt „Burbach in Bewegung“ gilt: bereits vorhandene Infrastruktur sinnvoll nutzen und das Potenzial des etwa 22 Hektar großen Geländes besser ausschöpfen. Im Stadtpark in den Saarwiesen gibt es beispielsweise schon jetzt Angebote für Sport und Spiel, eine Liegewiese und eine Grillstelle. Im Rahmen des Projekts sollen ein barrierefrei erschlossenes Multifunktionsfeld und ein Fitness-Parcours für alle Altersklassen dazukommen.

Vorgesehen ist auch die Sanierung der Sportanlage Saarwiesen, die erforderlich wäre, um den Sportbetrieb dauerhaft sicherzustellen. Geplant ist die Umgestaltung des Hartplatzes zu einem Kunstrasen. Für den Schulsport soll eine Sprintanlage mit anschließender Sprunggrube neu errichtet, die vorhandene Beleuchtungsanlage auf LED umgerüstet werden. Das in die Jahre gekommene Umkleide- und Sanitärgebäude soll durch ein zeitgemäßes Gebäude mit Solarthermie und Photovoltaik ersetzt werden. 

Durch neue Wegeverbindungen sollen Treffpunkte und Rundkurse entstehen, die Bürgerinnen und Bürger zum Spazierengehen, Joggen, Radfahren, Trainieren und Flanieren einladen. Durch die Zuordnung zu Themenschwerpunkten gliedert sich das Gelände in unterschiedliche Nutzungszonen: Freizeit, Sport und Naherholung.

Finanzierung und weitere Schritte

Für das Projekt „Burbach in Bewegung“ sind Gesamtinvestitionskosten in Höhe von 3,4  Millionen Euro vorgesehen. Für Kommunen, die sich nachweislich in einer Haushaltsnotlage befinden, liegt die Förderquote bei 90 Prozent. Dies trifft auf die Landeshauptstadt Saarbrücken zu. Den Rest müsste die Stadt selbst beisteuern. Über die Aufnahme des Projekts in das Förderprogramm wird der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags entscheiden.

Hintergrund

Das Projekt „Burbach in Bewegung“ basiert unter anderem auf verschiedenen Bürgerbeteiligungen und Workshops im Stadtteil und auf der Abstimmung mit dem Sportverein „Sportfreunde 05 Saarbrücken e.V.“. Es knüpft an verschiedene Städtebauprojekte und das Projekt „PatchWorkCity“ an. 

Neue Beiträge