Samstag, Januar 16, 2021

Oskar Lafontaine: Solarenergie stärker fördern

Politik

SPD: Stadion Ludwigspark – Kopfloses Handeln kommt Stadt teuer zu stehen

„Oberbürgermeister Conradt scheint mit dem Stadion Ludwigspark vollkommen überfordert zu sein“, so Mirco Bertucci, SPD-Fraktionsvorsitzender zu den Berichten über...

Regionalverband fördert Projekt BARIŞ in Völklingen-Wehrden

Der Regionalverband Saarbrücken hat gemeinsam mit der Arbeitskammer des Saarlandes einen Vertrag mit dem gemeinnützigen Verein „BARIŞ – Leben und Lernen“ über die Förderung dessen sozialraumorientierten Angebots in Völklingen abgeschlossen.

AfD kritisiert Stadt Saarbrücken wegen fehlendem Mietvertrag

Bernd Georg Krämer, AfD- Fraktionsvorsitzender im Stadtrat von Saarbrücken, bemängelt, dass der Hauptmieter des Ludwigsparkstadions, der 1. FC Saarbrücken,...

Anlässlich des “Klimastreiks“ fordert Oskar Lafontaine die saarländische Landesregierung auf, ein Solar-Förder-Programm wie in den 90er Jahren aufzulegen. „Unser Land hat besonders viele Sonnenstunden und ist daher auch besonders für einen Ausbau der Sonnenenergie geeignet. Leider gibt es seit Jahren kein vergleichbares Förderprogramm mehr und auch die Dächer der landeseigenen Gebäude sind zu einem Großteil ohne Photovoltaik-Anlagen.“

Lafontaine kritisiert gleichzeitig die Pläne des Bundeswirtschaftsministers Altmaier zur Änderung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG-Gesetz): „Die Bundesregierung bleibt bei der Förderung der Solarenergie weit hinter den Möglichkeiten zurück. Dass größere Solardächer künftig nur noch Marktprämien erhalten sollen, wenn sie zuvor erfolgreich an einer Ausschreibung teilgenommen haben und den Solarstrom nicht mehr selbst nutzen, sondern vollständig ins Stromnetz einspeisen, ist ein Hindernis für den weiteren Ausbau der Sonnenenergie. Dass diejenigen, die eine Photovoltaik-Anlage installiert haben, EEG-Umlage für den Eigenverbrauch zahlen müssen, ist mit dem erklärten Ziel, den Ausbau voranzutreiben, schlecht zu vereinbaren. Auch wenn hier Verbesserungen für kleine Anlagen geplant sind, bleibt der Grundsatz, den Eigenverbrauch bei Solaranlagen finanziell zu belasten, falsch. Die Nutzung der Dächer für die Erzeugung von Solarstrom ist viel sinnvoller als die naturzerstörende Erichtung großer Windkraftanlagen in Waldgebieten.“

Regionalverband Saarbrücken

SPD: Stadion Ludwigspark – Kopfloses Handeln kommt Stadt teuer zu stehen

„Oberbürgermeister Conradt scheint mit dem Stadion Ludwigspark vollkommen überfordert zu sein“, so Mirco Bertucci, SPD-Fraktionsvorsitzender zu den Berichten über...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung