Dienstag, Januar 26, 2021

SPD unterstützt neue Finanzierung des Bertha-Bruch-Tierheims

Politik

SPD: Landesfeuerwehrschule muss in Saarbrücken bleiben

Die SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken sieht einen Wegzug der Landesfeuerwehrschule aus Saarbrücken sehr kritisch, so Reiner Schwarz, Sprecher der Fraktion für...

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen

Landeshauptstadt informiert über Erstattung von Elternbeiträgen für Kitas, Freiwillige Ganztagsgrundschulen und Horte in Gebundenen Ganztagsschulen Die Elternbeiträge für Kitas, Freiwillige...

Bei FFP-2-Maskenpflicht Arbeitsschutzvorschriften nicht vergessen

Die Bundesregierung hat in ihrer Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (22. Januar) auch eine Pflicht zum Tragen von FFP-2-Masken...

„Ein Meilenstein für den Tierschutz in Saarbrücken!“, freut sich Christine Jung, umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion über die neue finanzielle Regelung für das Bertha-Bruch-Tierheim. Grundlage dafür ist der neue Vertrag zwischen Tierschutzverein und Regionalverband der heute im Kooperationsrat des Regionalverbandes gebilligt wurde. 

„Seit langem finanziert sich das Tierheim vor allem durch Spenden. Die Stadt Saarbrücken hat in der Vergangenheit einen Zuschuss gegeben und diesen auch kürzlich erhöht. Doch das Tierheim ist das einzige im Regionalverband und die Tiere kommen auch nicht nur aus der Landeshauptstadt, sondern auch aus den Umlandkommunen. Wir freuen uns, dass mit einer Einigung im Kooperationsrat sich nun alle Gemeinden über den Regionalverband an der Finanzierung beteiligen“, erklärt Jung.

Die SPD-Fraktion hatte sich im Sommer im Rahmen einer Spendenübergabe selbst ein Bild von der Arbeit vor Ort machen können und sich mit Schatzmeister des Tierschutzvereins 1924 Saarbrücken e.V., Patrick Miethke, über die Finanzierung des Tierheims ausgetauscht. Dass es nun zu einer Lösung gekommen, freut Jung: „Der Vertrag ist ein toller Erfolg. Hier haben sich auch die Kolleginnen und Kollegen im Regionalverband stark eingesetzt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bertha-Bruch-Tierheim leisten einen wichtigen Beitrag für den Tierschutz und übernehmen damit eine wichtige Aufgabe, auch über die Grenzen der Landeshauptstadt hinaus. Diese Arbeit ist nun auch langfristig gesichert.“

Regionalverband Saarbrücken

Regionalverband: 88 neue bestätigte Coronafälle und zwei Todesfälle

Tägliche Fallzahl-Statistik aus dem Regionalverband Das Gesundheitsamt des Regionalverbandes meldet heute 88 neue Coronafälle (Stand 26. Januar, 16 Uhr). Darunter...
- Anzeige -

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung