Start FCS FCS: Fight zum 4:3 Sieg am Kaiserstuhl

FCS: Fight zum 4:3 Sieg am Kaiserstuhl

Manuel Zeitz heute mit einem Doppelpack!

In einer überaus spannenden Partie gewann der 1. FC Saarbrücken 4:3 beim Aufsteiger aus Bahlingen. Bereits nach 22 Minuten führte der Meisterschaftsfavorit mit 3:0 durch die Tore von Manuel Zeitz (8., 15. Minute) und Sebastian Jacob (22. Minute). Nach einem Foul von Anthony Barylla im Strafraum konnten die Platzherren per Elfmeter in der 26. Minute durch Erich Sautner auf 1:3 verkürzen. Acht Minuten Später zirkelte der Bahlinger Stürmer Santiago Fischer den Ball unhaltbar für Daniel Batz ins rechte, obere Ecke.

Kurz darauf bekamen die Zuschauer die vielleicht spielentscheidende Szene zu sehen, als Zeitz im Mittelfeld Häringer foulte und dafür Gelb sah. Fanol Perdedaj konnte die Entscheidung des schwachen Referees Meinhardt nicht nachvollziehen, beschwerte sich lautstark und griff dabei einem Gegenspieler an den Hals. Dafür sah er die rote Karte und musste nun zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen frühzeitig den Platz verlassen.

Nach der Halbzeit drückten die Bahlinger auf das Tor der Blau-schwarzen und konnten in der 64. Minute zum 3:3 ausgleichen. Wieder war es der auffällige Erich Sautner, der für die Hausherren traf. In der darauffolgenden Minute lief Gillian Jurcher nach einem Befreiuungsschlag dem Gegner davon, drang in den Strafraum ein und wollte auf den freistehenden Jacob passen, doch sein Ball wurde von einem Abwehrspieler der Bahlinger ins Tor abgefälscht – 3:4. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.

Fazit: Mit 37 Punkten aus 14 Spielen legt das Lottner-Team bisher eine traumhafte Saison hin. Nach einer kurzen Schwächephase im September hat sich die Mannschaft stabilisiert und kann nun selbstbewußt in die letzten drei Spiele der Hinrunde gehen. Auch für das Pokalspiel in Köln hat der Sieben-Punkte-Vorsprung eine Bedeutung: Schonung ist nicht nötig, denn selbst bei einer Niederlage im darauffolgenden Spiel gegen Elversberg besäßen die Saarbrücker weiterhin ein sattes Vier-Punkte-Polster. Bereits am Dienstag geht es nun im Saarlandpokal gegen den SSC Schaffhausen. Dort dürften erneut diejenigen eine Chance erhalten, die ansonsten nicht in der ersten Elf zu finden sind.