Donnerstag, Juni 24, 2021

SPD: Stadion Ludwigspark – Kopfloses Handeln kommt Stadt teuer zu stehen

Politik

„Oberbürgermeister Conradt scheint mit dem Stadion Ludwigspark vollkommen überfordert zu sein“, so Mirco Bertucci, SPD-Fraktionsvorsitzender zu den Berichten über Streitigkeiten zwischen Stadt und Verein über die Höhe der Stadionmiete. 

peinliche Schlappe für Conradt
Mirco Bertucci Foto: Heyd

Hier räche sich jetzt, dass Uwe Conradt aus Prestigegründen schnelle Erfolge verbuchen wollte und die Eröffnung des Stadions zum ersten Saisonspiel erzwungen hat. Dieses übereifrige Handeln Conradts kommt die Stadt nun teuer zu stehen – Rechtsstreitigkeiten über Baumaßnahmen und die Abrechnung, die Probleme mit dem Rasen und jetzt die Mietstreitigkeiten mit dem Verein. 

„Conradt hat den Lupa zur Chefsache erklärt, er trägt die Verantwortung. Die Vertragsgestaltung nach dem Umbau ist ganz wesentlich für das Gesamtprojekt und den weiteren Stadionbetrieb. Fehler, die hier gemacht werden, wirken sich über die gesamte Laufzeit aus. Das betrifft neben der Höhe der Stadionmiete und den weiteren Vertragsbedingungen auch den Umgang mit Werberechten oder die Nutzung von VIP-Bereich und Business-Lounges. Das kann man nicht so nebenbei im Nachhinein abhandeln. Conradt wird hierzu im Rat und den Ausschüssen Rede und Antwort stehen müssen“, so Bertucci.

Quelle: SPD-Stadtratsfraktion Saarbrücken

Regionalverband Saarbrücken

66-jähriger Motorradfahrer verstirbt nach Verkehrsunfall

Völklingen, L 279 (ots) - Gestern Nachmittag kam es auf der L 279 zwischen Überherrn und Völklingen-Lauterbach zu einem...
- Anzeige -