Kurz vor der Pressekonferenz zum morgigen Spiel gegen die Zweitauswahl des FSV Mainz 05 kam die letzte Hiobsbotschaft des Tages für Dirk Lottner: Stürmer Sebastian Jacob wird wegen einer Hüftblockade fehlen, genauso wie acht weitere Spieler des 1. FC Saarbrücken. Neben den länger Verletzten Dominic Rau und Alexendre Mendy hat es in dieser Woche auch Manuel Zeitz (Grippe) und Martin Dausch erwischt. Darüber hinaus fehlen Marwin Studtrucker, Marco Kehl-Gomez, Marlon Krause und Steven Zellner, der zwar wieder im Mannschaftstraining teilnimmt, aber noch nicht fit genug für einen Einsatz ist.

Deshalb werden gegen Mainz auch die U19 Spieler Kilian Staroscik und Lukas Quirin zum Kader gehören. Einen ersten Einsatz dürfte die Situation dem Neuzugang Fanol Perdedaj bescheren, der wohl neben Marco Holz im zentralen defensiven Mittelfeld auflaufen wird.

Oliver Oschkenat

Von der Auswechselbank zum Abwehrchef entwickelte sich Oliver Oschkenat in den vergangenen Wochen. Der Berliner, der schon zu Saisonbeginn durch starke Leistungen auf sich aufmerksam machte, geht mit der Situation aber betont cool um: „Fußball ist ein schnelllebiges Geschäft. Das kann auch ganz schnell wieder anders laufen.“ sagte er dazu.

Markus Mendler

Sein Sportchef Marcus Mann erwartet am Spieltag übrigens etwa 3000 Zuschauer im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion und hatte darüber hinaus die gute Botschaft im Gepäck, dass Markus Mendler zwei weitere Jahre in Saarbrücken bleiben wird. Eine Entscheidung, die bei den Fans sicherlich für viel Freude sorgen wird, denn der Offensivspieler hat im Laufe der Saison vielmals bewiesen wie wichtig er für das Team von Dirk Lottner sein kann.

Sehen Sie hier die komplette Pressekonferenz des 1. FC Saarbrücken:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here